Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

DR. CLEMENS HEITMANN

PROJEKT: Recherche zentraler Quellen der Geschichte der Sorben / Wenden 1918–1945 und Aufbau eines digitalen virtuellen Archivs

» E-Mail
VITA
seit 2017wiss. Mitarbeiter am SI und Leiter eines Projekts zur Erschließung, Digitalisierung und virtuellen Zusammenführung zentraler Quellen zur Geschichte der Sorben / Wenden von 1918 bis 1945
2004–2015 Archivar am Sächsischen Staatsarchiv und seit 2010 Leiter der Außenstelle Chemnitz des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen
2005Promotion an der Universität Potsdam
2000–2004wissenschaftlicher Mitarbeiter am Militärgeschichtlichen Forschungsamt in Potsdam und geschäftsführender Redakteur der Zeitschrift »Militärgeschichte«
1994–1998Studium der Geschichts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie des Staatsrechts in Hamburg und Mainz
–1994Schul- und Berufsausbildung sowie Wehrdienst in Hamburg

PUBLIKATIONEN (Auswahl)

» Gesamtverzeichnis als PDF

29. 9. 2017 – Auftaktworkshop des Netzwerks historische Minderheitenforschung

20. 8. 2017 Lausitzer Regionalgeschichte im Web 2.0

19. 8. 2017 Das Sorbische Institut bei Łužyca im RBB

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Informationen

INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin