Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

DR. CORDULA RATAJCZAK

VITA
1985–1992Studium der Kulturanthropologie bei Ina-Maria Greverus in Frankfurt am Main sowie historische Ethnologie und Religionsphilosophie
1992–1995Mitarbeiterin der Pädagogischen Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschulverbandes Frankfurt am Main
1995–1998Promotionsstipendium am Sorbischen Institut Bautzen
1999–2001Mitarbeiterin des Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanals saek Bautzen
2001Initiatorin des ersten obersorbischsprachigen Fernsehmagazins „Serbske wokno“
2002Promotion „Mühlroser Generationen. Deutsch-sorbische Überlebensstrategien in einem Lausitzer Tagebaugebiet“
2003–2007 freiberufliche Fernsehjournalistin
seit 2007Projektmitarbeiterin am Sorbischen Institut zum Thema „Sorbisch aus der Sicht Deutschsprachiger“

MITGLIEDSCHAFT
  • Stellvetretendes Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung für das sorbische Volk
  • Vorsitzende des Fördervereins für das Sorbische Gymnasium e.V.
  • Stellv. Vorsitzende TranskultTV e.V. (Verein zur Förderung transkultureller Fernsehprojekte)
  • Maćica Serbska
  • Sorbischer Künstlerverein
  • Přećeljo Smolerjec kniharnje z.t.

ARBEITSGEBIETE

  • Sprachkonfliktforschung
  • Generationsforschung
  • Identitäten

PUBLIKATIONEN

Bücher
  • Mühlroser Generationen. Deutsch-sorbische Überlebensstrategien in einem Lausitzer Tagebaugebiet (Europäische Ethnologie; 4). Münster 2004.

Aufsätze
  • Akceptanca serbšćiny w dwurěčnym regionje. W: Serbska protyka 2009.
    Budišyn 2008, 82-86.
  • Wandel von Raum – Wandel von Identität. Das Beispiel Mühlrose. In: Podstupimske pśinoski k Sorabistice/Potsdamer Beiträge zur Sorabistik Nr. 8. Sammelband zur sorbischen/wendischen Kultur und Identität. Hrsg. von Madlena Norberg und Peter Kosta. Institut für Slavistik Potsdam 2008, 24-38
  • Der Überlebensdiskurs der sorbischen Sprache als innersorbischer Dialog. Bedingungen, Probleme und neuere Entwicklungen. In: Im Wettstreit der Werte. Sorbische Sprache, Kultur und Identität auf dem Weg ins 21. Jahrhundert (= Spisy Serbskeho instituta/Schriften des Sorbischen Instituts; 33). Hrsg. von Dietrich Scholze. Bautzen 2003, 303-313
  • Von gefährlicher Ambivalenz zu gesuchten Zwischenwelten. Zwei Fallbeispiele aus der Generationenfolge einer deutsch-sorbischen Familie zur unterschiedlichen Codierung von Hybridität. In: Der alltägliche Umgang mit Differenz. Bildung – Medien – Politik. Hrsg. von Elka Tschernokoshewa und Dieter Kramer. Münster u.a. 2003, 93-103
  • Sorbisch-deutsche Zweisprachigkeit als postnationale Chance statt ethnisches Stigma: Zur pragmatischen Sprachwechselpraxis in der deutsch-polnisch-tschechischen Grenzregion Lausitz. In: Lokale Kulturen in einer globalen Welt. Perspektiven auf interkulturelle Spannungsfelder (= Münchner Beiträge zur Interkulturellen Kommunikation; 9). Hrsg. von Rainer Alsheimer, Alois Moosmüller und Klaus Roth. Münster u.a. 2000, 201-209

Rezensionen und Berichte
  • Beziehungsgeschichten. Minderheiten – Mehrheiten in europäischer Perspektive (Spisy Serbskeho instituta/Schriften des Sorbischen Instituts; 42). Hgg. Von Elka Tschernokoshewa, Volker Gramzow. Bautzen 2007 - In: ...
  • Zeitmaschine Lausitz. Raum-Erfahrungen – Leben in der Lausitz. Nazhonjenja z rumom – Nazgónjenja z rumom. Ein Lesebuch. Internationale Bauausstellung Fürst-Pückler-Land, Großräschen. Hg. v. Susanne Hose, Husum 2004. - In: Rozhlad 56 2006, H. 10-11, S. 394 - 396
  • Elka Tschernokoshewa: Das Reine und das Vermischte. Die deutschsprachige Presse über Andere und Anderssein am Beispiel der Sorben. HYBRIDE WELTEN 2001. - In: Rozhlad 52, 2002, H. 1, S. 21-23.
Andere Veröffentlichungen
  • ca. 1.300 deutschsprachige Fernsehbeiträge unterschiedlicher Genres im täglichen Nachrichtenmagazin bzw. Wochenmagazin des Regionalsenders punkteins oberlausitz TV zwischen 2003–2007
  • Initiierung, Redaktion und Produktion des ersten obersorbischsprachigen, deutsch untertitelten Fernsehmagazins „Serbske wokno“, 10 Ausgaben á 30 Minuten Länge2000/1

Medienpräsenz
  • Studio-Interview Wuhladko 05.07.2008
  • Serbšćina z wida němskorěčnych. Serbski rozhłós 29.06.2008 (Monika Gerdesowa)
  • „Mnozy čuja so myleni“. Wo nastajenju Němcow k serbšćinje. Serbske Nowiny 6.03.2008 (Janek Wowčer)
  • (Vorstellung des Forschungsprojekts) Serbski rozhłós 01.08.2007 (Milan Grojlich)

Institutsjubiläum

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Programm

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin