helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

DR. HABIL. ELKA TSCHERNOKOSHEWA

PROJEKTE:
  • "Frau mit Doppelleben": Erfahrungen und Reflexionen
VITA
 Geboren und aufgewachsen in Sofia (Bulgarien), Abitur am Sorbischen Gymnasium, Kleinwelka bei Bautzen (DDR),
 Studium der Kulturwissenschaft und Ästhetik an der Humboldt-Universität Berlin (Dipl. Kulturwissenschaftler),
Promotion "Film – eine neue Kunst und seine theoretische Reflexion. Probleme ästhetischer Theoriebildung, untersucht am Modell der Stummfilmtheorien" an der Humboldt-Universität Berlin (Dr. Phil.),
Habilitation zur Massen- und Unterhaltungskultur in Sofia (Priv. Doz.).
 Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie Gastprofessuren an diversen Universitäten u. a. in Bristol, Toronto, Sofia, Bonn, Basel, Tübingen, Berlin, Moskau, Leipzig, Bremen, Ulster.
1992-2013 Leiterin der Abteilung Empirische Kulturforschung/Volkskunde am Sorbischen Institut Bautzen.
seit 1993Gründungsmitglied und Expertin des European Institute for Comparative Cultural Research (ERICArts) Bonn (www.ericarts.org),
Beteiligung als Expertin an diversen EU-Projekten und Analysen für die Europäische Kommission, UNESCO, Concil of Europe u. a.
2005The British Academy Award
Visiting Professorship; University of Bristol
2007–2008Beteiligung an der Study for the European commission „Sharing diversity: National Approaches to Interculturel Dialogue in Europe“ (www.interculturaldialogue.eu).
2012Imvited Speaker, Global Media Forum, Deutsche Welle, Bonn
2014-05/2015Leiterin der Abteilung Kulturwissenschaften am Sorbischen Institut Bautzen.
Herausgeberin der Reihe "Hybride Welten", Waxmann Verlag
Mitbegründerin der ExpertInnengruppe "Koordinationsstelle Gender Studies in Sachsen" (KoGenS);
Redaktionsmitglied der Zeitschrift CLCWeb Comparative Literature and Culture: A WWWeb Journal, University of Alberta, Edmonton (Kanada)

Mutter von Sohn Hristio und Tochter Iva

MITGLIEDSCHAFT
  • Bord member of the European Association of Cultural Researchers (ECURES) Bonn
  • Gründungspräsidentin der Soroptimist International Club Bautzen/Budyšin
  • Deutsche Gesellschaft für Volkskunde, Kommission Interkulturelle Kommunikation
  • Volkskundliche Kommission für Niedersachsen e.V., Göttingen
  • Fördergesellschaft für kulturelle Bildung e.V., Bonn
  • Förderverein des Sorbischen Museums Bautzen

ARBEITSGEBIETE

  • Kulturanthropologie: Alltagkultur
  • Hybridität, Kulturelle Diversität und interkultureller Dialog
  • Medien und Kommunikation
  • Vergleichende Minderheitenforschung
  • Gender Studies
  • Vergleichende Kulturforschung Ost- und Westeuropa
  • Kulturpolitik

PUBLIKATIONEN (Auswahl)

» Gesamtverzeichnis als PDF

Bücher
  • Elka Tschernokoshewa/Fabian Jacobs (Hg.): Über Dualismen hinaus. Regionen – Menschen – Institutionen in hybridologischer Perspektive – Münster: Waxmann, 2013. – 333 S. (Hybride Welten; 6 )
  • Elka Tschernokoshewa/Ines Keller (Hg.): Dialogische Begegnungen. Minderheiten – Mehrheiten aus hybridologischer Sicht, Waxmann-Verlag Münster / New York / München / Berlin 2011 (Hybride Welten; 5 ) Rezensionen
  • Elka Tschernokshewa/Udo Mischek (Hg.): Beziehungsgeflecht Minderheit. Zum Paradigmenwechsel in der Kulturforschung/Ethologie Europas, Waxmann-Verlag Münster / New York / München / Berlin 2009 (Hybride Welten, 4 ) Rezensionen
  • Elka Tschernokshewa/Marija Jurić Pahor (Hg.): Auf der Suche nach hybriden Lebensgeschichten. Theorie, Feldforschung, Praxis, Waxmann-Verlag Münster / New York / München / Berlin 2005 (Hybride Welten; 3 ) Rezensionen
  • Elka Tschernokshewa/Dieter Kramer (Hg.): Der alltägliche Umgang mit Differenz. Bildung, Medien, Politik, Waxmann-Verlag Münster / New York / München / Berlin 2001 (Hybride Welten; 2 ) Rezensionen
  • Elka Tschernokshewa: Das Reine und das Vermischte. Die deutschsprachige Presse über Andere und Anderssein am Beispiel der Sorben, Waxmann-Verlag Münster / New York / München / Berlin 2000 (Hybride Welten; 1 ) Rezensionen
  • Elka Tschernokshewa/Franziska Becker: Skizzen aus der Lausitz. Region und Lebenswelt im Umbruch, hrsg. v. Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Unviersität zu Berlin und vom Sorbischen Institut Bautzen, Köln / Weimar / Wien 1997 (Alltag & Kultur; 3)
  • Elka Tschernokshewa (Hg.): It’s about time …: Cultural Perspectives of the Sorbs in Germany; excerpts the Report by an Intependent Commission of Experts = L’theure est venue …: Perspectives culturelles des Sorabes en République fédérale d’Allemagne, Bonn 1997
  • Elka Tschernokshewa (Hg.): So langsam wird‘s Zeit = Pomału je na času = Tak pomałem buźo cas. Bericht der unabhängigen Expertenkommission zu den kulturellen Perspektiven der Sorben in Deutschland, Bonn 1994
  • Елка Чернокожева (Hg.): Meжду крaсотaтa и доброто (Zwischen dem Schönen und dem Guten), Sofia 1990
  • Елка Чернокожева: Рaзвлечение и култура (Unterhaltung und Kultur), Sofia 1987
  • Елка Чернокожева (Hg.): Културни потребности (Der Grad der Befriedigung der kulturellen Bedürfnisse der Werktätigen und der Jugend der Hauptstadt Sofia. Eine empirische Untersuchung), Sofia 1983 (Mitautorin)
  • Elka Tschernokoshewa: Film – eine neue Kunst und seine theoretische Reflexion. Probleme ästhetischer Theoriebildung, untersucht am Modell der Stummfilmtheorien. (Dissertation) Manuskript. Humboldt Universität Berlin 1976

Aufsätze
  • Die Hybridität von Minderheiten. Vom Störfaktor zum Trendsetter. – In: Nach der Migration. Postmigrantische Perspektiven jenseits der Parallelgesellschaft / Hrsg. von Erol Yildiz; Marc Hill. – transcript Verlag, Bielefeld 2015, S. 65–87.
  • Beziehungsgeschichten und dialogische Räume in der Niederlausitz: Sorben – Wenden – Deutsche. – In: Preussen Sachsen Brandenburg. Nachbarschaften im Wandel / Hrsg. Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte GmbH, Kulturland Brandenburg. – Potsdam 2014, S. 108–115.
  • „Bin ich Deutscher oder Sorbe?“ Wege und Irrwege zu einer hybridologischen Forschungsperspektive in der Lausitz. – In: Über Dualismen hinaus. Regionen – Menschen – Institutionen in hybridologischer Perspektive / Hrsg. von Elka Tschernokoshewa; Fabian Jacobs. – (Hybride Welten: 6), Münster u.a. 2013, S. 13–42.
  • Hybrid Worlds of Europe: Theoretical and Practical Aspects. – In: A Companion to the Anthropology of Europe / Ed. by Ullrich Kockel; Máiréad Nic Craith; Jonas Frykman. – Wiley-Blackwell; Oxford, Malden 2012, S. 519–536.
  • Discourse analysis of music and otherness. The case of the Sorbs in Germany. – In: Music and Minorities in Ethnomusicology: Challenges and Discourses from Three Continents / Ed. by Ursula Hemetek. – Wien: Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie 2012, S. 71–80.
  • V epochata na chibridizacija: muzika – medii – malcinstva = Im Zeitalter der Hybridisierungen: Musiken – Medien – Minderheiten. – In: B’lgarsko muzikoznanie. – Sofia 34(2011)2/3. – S. 7–20; 240–254.
  • Die hybridologische Sicht. Von der Theorie zur Methode. – In: Dialogische Begegnungen. Minderheiten – Mehrheiten aus hybridologischer Sicht / Hrsg. Elka Tschernokoshewa; Ines Keller. – (Hybride Welten; 5), Münster u.a. 2011, S. 13–30.
  • Hybride Welten. – In: Musikforum. – Mainz 8(2010)1. – S. 24–25.
  • Migrants as Agents of Intercultural Dialogue. – In: Transkultura. Sztuka i płynna rzeczywistość XXI wieku = Art and fluid Reality of the 21st Century / Eds. Anna Smolak; Magdalena Ujma, Warszawa 2009, S. 88-103.
  • The Hybridity of Minorities: A Case-Study of Sorb Cultural Research. – In: Everyday Culture in Europe. Eds. Máiréad Nic Craith, Ullrich Kockel, Reinhard Johler, Ashgate Publishing Limited Aldershot, 2008, S. 133–147.
  • Hybridity as a Musical Concept: Theses and Avenues of Research. – In: The Human World and Musical Diversity: Proceedings form the Fourth Meeting of the ICTM Study Group „Music and Minorities“ in Varna. Eds. Rosemary Statelova, Angela Rodel, Lozanka Peycheva, Ivanka Vlaeva and Ventsislav Dimov, Sofia: Institute of Art Studies – Bulgarian Academy of Science, 2008, S. 13–23.
  • Гибридность современного мира как сущностная характеристика зпохи постмодерна. – In: Особенности правового образования за Рубжом. Российский Государственный педагогический университет, Санкт-Петерсбург 2008, S. 150–155.
  • Visonen von Zugehörigkeit, Reinheit und Hybridität. – In: Wege zum Menschen 59 (2007) 4. – S. 319–331.

Neuerscheinung: Schriften des Sorbischen Instituts 64

Lubina Mahling "Um der Wenden Seelenheyl hochverdient ─ Reichsgraf Friedrich Caspar von Gersdorf"

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin