Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Internetversion niedersorbisch-deutscher Wörterbücher (Drittmittelprojekt; abgeschlossen)


Ziel des Projekts war die Erarbeitung und Bereitstellung eines niedersorbisch-deut­schen Moduls zum bisherigen Internet-Wörterbuch DNW mittels Digitali­sierung und informationstechnischer Bearbeitung vorhandener lexikographischer Ressourcen. Das Projekt steht in engem Zusammenhang mit den Vorbereitungen zu einem historisch-dokumentierenden Wörterbuchdes Niedersorbischen, da die im hier beschriebenen Projekt bereitgestellten Informationen dort als „Bu­chungen“ fungieren werden und somit bereits ein wichtiges Modul auch für das neue historische Wörterbuch entstanden ist. Dabei geht der Informationsgehalt dieses Moduls jedoch weit über traditionelle Ansätze hinaus, da die gesamte lexikographische Beschreibung der historischen Quellen bereitgestellt wird. Neben dem zu er­wartenden hohen Nutzwert für die an sprachlicher (Weiter)Bildung interessierte Öf­fentlichkeit liefert das Projekt zugleich eine wertvolle Datenbasis für zukünftige For­schungen. Durch die völlige Neu-Modellierung der Daten im XML-For­mat wurden zahlreiche neue Recherchemöglichkeiten eröffnet.

Projektleitung: Dr. Hauke Bartels
Datenbearbeitung & Programmierung: Marcin Szczepański
Datenbearbeitung: Katja Atanasow , Franziska Schulze , Kamil Stumpf

Das Projekt wurde Ende 2011 abgeschlossen. Die Internet-Version der vier wichtigsten niedersorbisch-deutschen Wörterbücher ist über die Portalseite der Cottbuser Zweigstelle zugänglich. Am Datenbestand wird weiter gearbeitet, u.a. in den beiden Folgeprojekten Umkehrung digitalisierter niedersorbisch-deutscher Wörterbücher und Internet-Wörterbuch der niedersorbischen Sprichwörter und Redewendungen .

(Das Projekt wurde im Rahmen einer entsprechenden Vereinbarung zwischen der Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V. und der Vattenfall Europe Mining AG durch Vattenfall finanziert.)

17. 8. 2017: Lesung und Gespräch

Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen
» Informationen

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Informationen

INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

20. 6. 2017 Neues Drittmittelprojekt zur Sichtung und Digitalisierung zentraler Dokumente der sorbischen Zeitgeschichte

16. 6. 2017 Neue Rechtschreibtools für Obersorbisch online bereitgestellt

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin