helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

JEAN-RÉMI CARBONNEAU


PROJEKT:
  • Sprachenpolitik und Revitalisierung der Minderheitensprachen im 21. Jahrhundert: Die Sorben und andere westlichen Minderheitennationen im Vergleich


» E-Mail
VITA
seit 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sorbischen Institut;
2016-2018Lehraufträge am John-F.-Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin
seit 2011
Doktorand der Politikwissenschaft an der Université du Québec à Montréal (UQÀM) mit einer Arbeit zum Thema Staatstraditionen und Legitimation der Minderheitensprachen in föderalen Systemen: Die voneinander abweichenden Bahnen der Lausitz und der Katalanischen Länder
2012-2015Stipendiat des Fonds de recherche du Québec – Science et culture, Promotionsförderung
2010-2014wissenschaftlicher Mitarbeiter für Lehrveranstaltungen in der Abteilung für Politikwissenschaft an der UQÀM sowie in den Abteilungen für Geschichte, Literatur und moderne Sprachen an der Université de Montréa
2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Bundesagentur Parks Canada (zuständig für die Förderung und den Erhalt historischer Parks und Nationalparks)
2006-2008 studentische Hilfskraft in der Abteilung für Literatur und moderne Sprachen,
Université de Montréal
2002-2008 Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Anglistik an der Université de Montréal und der Université Laval (in Québec) mit Studienaufenthalten an der FU Berlin und der Universität des Saarlandes
2003-2007Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienst für 6 Semester in Berlin und Saarbrücken

MITGLIEDSCHAFTEN

  • Chaire de recherche du Canada en études québécoises et canadienne (CRÉQC)
  • Centre de recherche interdisciplinaire sur la diversité et la démocratie (CRIDAQ)

ARBEITSGEBIETE

  • Föderalismus
  • Sprach- und Minderheitenpolitik
  • Mehrheits- und Minderheitsnationalismen
  • Kanadische und spanische Politik

PUBLIKATIONEN

Bücher
  • Dimensionen kultureller Sicherheit bei ethnischen und sprachlichen Minderheiten. Bautzen: Domowina-Verlag, 2017 (Lětopis 64, 2-2017 ), (MitherausgeberInnen: Jean-Rémi Carbonneau, Andreas Gruschke, Ines Keller, Sonja Wölke). – 360 S.

Aufsätze
  • „La complétude institutionnelle des Sorabes de Lusace depuis l’unification des États allemands“, in: Politique et sociétés 36 (2017) 3, S. 15–45.
  • „Zwischen spanischer und katalanischer Nationsbildung: Das Streben nach kultureller Sicherheit im Valencianischen Land“, in: Jean-Rémi Carbonneau; Andreas Gruschke; Fabian Jacobs; Ines Keller; Sonja Wölke (Hgg.): Dimensionen kultureller Sicherheit bei ethnischen und sprachlichen Minderheiten, Lětopis 64 (2017) 2, S. 174–199.
  • „Dimensionen kultureller Sicherheit: Einführung“, in: Jean-Rémi Carbonneau; Andreas Gruschke; Fabian Jacobs; Ines Keller; Sonja Wölke (Hgg.): Dimensionen kultureller Sicherheit bei ethnischen und sprachlichen Minderheiten, Lětopis 64 (2017) 2, S 6–17 (MitautorInnen: Fabian Jacobs; Andreas Gruschke; Ines Keller).
  • „De l’endiguement madrilène à l’indépendantisme catalan“, in: Options politiques, 12. 10.2017.
  • „Regards croisés sur les Sorabes de Lusace et les minorités francophones du Canada“, in: Astheure, 06.12.2016 (Mitautoren: Rémi Léger; Martin Normand; Fabian Jacobs).
  • „Što činić z rewitalizaciju serbšćiny? Pohlady do Španiskeje a Kanady“, Rozhlad 66 (2016) 12, S. 28–33.
  • „Duch časa wotewrjenosće w Němskej? Wotstorčenje město narunanje w politiskej praksy k škitej serbšćiny“, in: Rozhlad 66 (2016) 11, S. 14–18.
  • „Die konvergierende Entwicklung von Staat und ethnolinguistischer Mehrheit in Frankreich, Deutschland, Kanada und Spanien“, in: Lětopis 63 (2016) 1, S. 97–117.
  • „Printemps québécois: autopsie d’un conflit social“, in: Elmaleh/Eliane, Melchior/Jean-Philippe (Hgg.), « Résistance! »: Les voix citoyennes en marge des institutions politiques. Le Mans: Éditions Cénomanes, S. 95–108 (Mitautorin: Mélissa Desrochers).
  • „Le chemin de l’indépendance à l’espagnole“, in: Le Devoir, 12.10.2012.
  • Mit Mélissa Desrochers; Marc-André Marquis, „Ausnahmezustand“, in: Junge Welt, 31.05.2012 (MitautorIn: Mélissa Desrochers; Marc-André Marquis).
  • „Printemps québécois, quand la ‘chienlit’ devient gouvernementale“ in: Politis, 31.05.2012 (MitautorIn: Mélissa Desrochers; Marc-André Marquis).

Bibliographien, Rezensionen, Tagungsberichte, Jubiläen, Literatur- und Kunstkritik
  • Alain-G. Gagnon, Das Zeitalter der Ungewissheiten. Essays über Föderalismus und nationale Diversität, Baden-Baden, Nomos, 2014, in: Lětopis 63 (2016) 2, S. 137–143.
  • Rezension: Stephen May, Language and Minority Rights. Ethnicity, Nationalism and the Politics of Language (2. Aufl.), New York/London, Routledge, 2012: in Editorial Afers 29 (2015) 79, S. 851–855.
  • Nenad Stojanović, Dialogue sur les quotas: penser la représentation dans une démocratie multiculturelle, Paris, Presses de Sciences Po, 2013: in: Minorités linguistiques et société/Linguistic Minorities and Society (2015) 5, S. 241–244.
  • Alain Noël; Jean-Philipe Thérien, La gauche et la droite. Un débat sans frontières, Montréal, PUM, 2010, in: Politique et Sociétés 33 (2014) 1, S. 107–110.
  • Alain Beaulieu; Stéphan Gervais; Martin Papillon (Hgg.), Les Autochtones et le Québec. Des premiers contacts au Plan Nord, Montréal, PUM, 2013: Canadian Political Science Review 47 (2014) 1, S. 208–210.

21.02.2018: Stellenausschreibung - Abteilung Kulturwissenschaften

3. März 2018 Tag der Archive – Das Sorbische Kulturarchiv lädt ein

Das Sorbische Kulturarchiv und die Sorbische Zentralbibliothek laden zu öffentlichen Führungen und einer Filmvorstellung ein.

19.-21. April 2018 Konferenz Forschungsdesign 4.0

des ISGV mit Beiträgen des Sorbischen Instituts in Dresden

Lětopis 2017/2-Doppelheft erschienen

Mit Beiträgen der internationalen Konferenz "Dimensionen kultureller Sicherheit bei ethnischen und sprachlichen Minderheiten"

13.-28. Juli 2018 Sommerkurs für sorbische Sprache und Kultur

Anmeldungen ab sofort möglich

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin