Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Nationale Minderheiten, Natur und Umwelt


… sind Begriffe, die das 20. Jahrhundert auf besondere Weise prägten. Die Geschichtswissenschaft hat sich vielfach mit dem Verhältnis von Nation und nationaler Minderheit sowie mit dem Verhältnis von Nation und Natur beschäftigt. Welche Rolle aber spielt die Identifikation als nationale Minderheit beim Umgang mit natürlichen Ressourcen, der Natur und Umwelt? Entwickelten nationale Minderheiten andere Bezüge zur Natur als die jeweilige Mehrheitsnation? Wie bewerteten die Mehrheitsnationen die Natur- und Umweltbezüge der nationalen Minderheiten und welche Konsequenzen hatte dies für den Umgang mit den „Minderheitennaturen“. Das Projekt geht diesen Fragen nach. Im Vergleich mit anderen Minderheiten will es die Natur- und Umweltbezüge der Lausitzer Sorben im 19. und 20. Jahrhundert untersuchen und dabei die Felder der Wirtschaft, der Verwaltungsgliederung und des Natur- und Umweltschutzes beleuchten.

Projektbearbeiterin: Jana Piňosová

Institutsjubiläum

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Programm

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin