Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

NETZWERK HISTORISCHE MINDERHEITENFORSCHUNG


Mit dem Netzwerk Historische Minderheitenforschung soll ein überregionales und interdisziplinäres Diskussions- und Kommunikationsforum für Akteure/-innen und Institutionen aus dem weiten Bereich der historisch arbeitenden minority studies geschaffen werden. Sein Zweck ist die Förderung von Information und Austausch über aktuelle Forschungen zur Geschichte multiethnischer Räume und Gesellschaften mit besonderem Augenmerk auf die Situation von sprachlichen und ethnischen Minderheiten, sogenannten Kleinen Völkern und non-dominant ethnic groups.

Das Netzwerk steht allen Interessierten offen. Neben Historikern/-innen sind dabei ausdrücklich auch Vertreter/-innen benachbarter Disziplinen sowie Mitarbeiter/-innen einschlägiger Museen, Sammlungen und Archive angesprochen und herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Am 29. September 2017 findet am Sorbischen Institut ein Auftaktworkshop mit Referaten und Diskussionen zur weiteren Gestaltung des Netzwerks statt (» Einladung und Programm ).

NHM-Mailingliste

Für den virtuellen Austausch im Netzwerk wurde am Sorbischen Institut, mit freundlicher Unterstützung der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften an der TU Dresden, eine Mailingliste ("NHM-Liste") eingerichtet. Hier haben Sie die Möglichkeit Informationen und Neuigkeiten aus der historischen Minderheitenforschung mit anderen zu teilen:
  • Hinweise auf Neuerscheinungen, Tagungen, Ausstellungen, Forschungsprojekte etc.
  • Calls for Papers, Ankündigungen, Berichte etc.
  • Suche nach Kooperations- und Ansprechpartnern für spezifische Anliegen
  • Ausschreibungen von Stellen, Praktika, Stipendien etc.

Um Mitteilungen der Liste zu empfangen, ist eine Registrierung über das unten stehende Formular nötig. Sie erhalten eine Bestätigung, sobald Ihre Registrierung bearbeitet wurde. Dies kann unter Umständen einige Tage dauern.

Um eine Mitteilung über die NHM-Liste zu verschicken, senden Sie eine E-Mail an slk-minderheitenforschung (at) groups.tu-dresden.de.

Die NHM-Liste ist eine moderierte Liste, d. h. dass jede Nachricht zunächst durch eine/-n Listenmoderator/-in geprüft und anschließend an die Mitglieder der Liste verteilt wird. Dies kann gegebenenfalls einige Tage dauern. Bitte beachten Sie, dass Listennachrichten prinzipiell unverändert weitergeleitet werden. Geben Sie Ihrer Nachricht deshalb einen möglichst aussagekräftigen Betreff. Verzichten Sie auf Anhänge und geben Sie alle Informationen (gegebenenfalls mit weiterführenden Links) im Text der E-Mail wieder.

Registrierung bei der NHM-Mailingliste

Captcha-Abfrage

Institutsjubiläum

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Programm

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin