Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Niedersorbische Sprachdenkmäler bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts und der Stand ihrer Erforschung


Im Vergleich mit anderen Sprachen existieren für das Niedersorbische nur relativ wenige Sprachdenkmäler. Trotzdem wurde ein großer Teil der bekannten Handschriften und Drucke bisher sprachwissenschaftlich nicht bearbeitet, bei einigen ist der derzeitige Aufenthaltsort nicht genau bekannt. Das Projekt will eine umfangreiche kommentierte Liste der bekannten niedersorbischen Sprachdenkmäler erstellen, die auch dokumentieren soll, welche Denkmäler auf welche Weise schon bearbeitet wurden.

Projektbearbeiter: Fabian Kaulfürst

Institutsjubiläum

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Programm

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin