Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Obersorbische automatische Rechtschreibprüfung – Qualitätskontrolle (BZ, Drittmittelprojekt)


Seit 2009 arbeiten die Informatiker Bernhard Baier (Staatsbetrieb Sächsische Informatik-Dienste) und Wito Böhmak (freiberuflicher Software-Architekt) an einem obersorbischen Rechtschreibmodul für Microsoft Office sowie Open/LibreOffice. Die Basis bilden der im Obersorbisch-deutschen Wörterbuch von Paul Völkel kodifizierte obersorbische Wortschatz und ein neu entwickelter morphologischer Generator. Im Februar 2014 wurden Schritte zur notwendigen Qualitätskontrolle vereinbart. Diese sollte im SI und im WITAJ-Sprachzentrum insbesondere durch Funktionstests erfolgen. Es zeigte sich jedoch, dass eine effektive Korrektur systematisch auftretender Fehler dadurch nicht zu bewerkstelligen ist, sondern eine zielgerichtete Revision der Flexionsklassendefinitionen des morphologischen Generators erfordert. Dies ist seit seiner Veröffentlichung im Internet (August 2014) möglich und erfordert spezifische linguistische Kompetenz. Durch die gleichzeitig laufenden Arbeiten an den Grammatikübersichten für das DOW ergeben sich dabei Synergieeffekte. Im Februar 2016 wurde eine Vorabversion der Rechtschreibmodule für LibreOffice und MS Office veröffentlicht.

Projektbearbeitung: Sonja Wölke (Leitung) , Wito Böhmak , Richard Bigl, Martin Balzer

29. 9. 2017 – Auftaktworkshop des Netzwerks historische Minderheitenforschung

20. 8. 2017 Lausitzer Regionalgeschichte im Web 2.0

19. 8. 2017 Das Sorbische Institut bei Łužyca im RBB

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Informationen

INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin