Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Sorabistischer Beitrag zum Slawischen Sprachatlas (BZ)


Der Slawische Sprachatlas ist ein langfristiges multilaterales Projekt der slawischen Länder und Deutschlands. Er erscheint in Form von Buchpublikationen in zwei Reihen, an denen alle Teilnehmerländer des Forschungsvorhabens partizipieren. Es ist das erste makrodialektologische Vorhaben, das die mundartliche Gliederung einer ganzen Sprachenfamilie zum Gegenstand hat.
In allen Atlasbänden, von denen sich jeweils mehrere in Bearbeitung und in Vor-bereitung für den Druck befinden, ist die korrekte Darstellung des Sorbischen zu garantieren. Darüber hinaus leitet S. Wölke die Subkommission für verallgemeinernde Transkription, die auf der Grundlage der morphonologischen Analyse des gesamten Dialektmaterials in entscheidendem Maße die wissenschaftlichen Grundlagen (in Form von Legenden) für alle lexikalischen Karten schafft, und ist Mitglied der Arbeitsgruppe zur Koordinierung des Computereinsatzes bei der Arbeit am Projekt. Außerdem ist sie als Kartenautorin an den Bänden der lexikalischen Serie beteiligt.

Projektbearbeiterin: Sonja Wölke

9.-11.6.2017 Jungakademisches Netzwerktreffen sorabistischer Forschung

Im Sommer treffen sich JungakademikerInnen sorabistischer Forschung in Bautzen.

Lětopis 2016/2 erschienen

SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin