Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Sorben, Deutsche, Fremde: Die zweisprachige Oberlausitz im Krieg 1939–1945


Ziel der Arbeit ist es, die Entwicklungen in den zweisprachigen Kreisen der Oberlausitz (Niederschlesien: Rothenburg und Hoyerswerda; Sachsen: Bautzen, Kamenz und Löbau) vergleichend zu beschreiben und die Ereignisse in einer Zäsur übergreifenden Darstellung vor und nach dem 8. Mai 1945 aufeinander zu beziehen. Dabei stellt die Entwicklung der Wenden/Sorben einen wesentlichen Schwerpunkt dar. Inhaltlich werden folgende Schwerpunkte untersucht: politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Prozesse im Rahmen des NS-Regimes in Orten und Kreisen; Vergleich der Entwicklungen in den preußischen und sächsischen Kreisen; Rolle und Struktur der NSDAP und ihrer Gliederungen; Verhältnis von Wenden und Deutschen zum NS-Regime; Verhältnis von Wenden und Deutschen untereinander; Haltung des NS-Regimes gegenüber den Wenden; Wendenabteilung beim Landratsamt Bautzen und Publikationsstelle des Reichsinnenministeriums; wendisches Leben und wendischer Widerstand; Schicksal der Juden in der Oberlausitz; Konzentrationslager, Kriegsgefangenenlager, Arbeitslager, Todesmärsche etc. in der Oberlausitz; Rolle von Unternehmen der Kriegswirtschaft; Verhalten von Wenden und Deutschen gegenüber Zwangsarbeitern, Fremdarbeitern und Häftlingen; die Oberlausitz im totalen Krieg bis Mitte April 1945; Evakuierungen Bombengeschädigter in die Oberlausitz; Besetzung des Teils des Kreises Rothenburg östlich der Neiße im Februar 1945; Verlauf der Kämpfe vom Beginn der Berliner Operation Mitte April 1945 bis zur Kapitulation der Wehrmacht; Flüchtlinge und Vertriebene; sorbische Wehrmachtsangehörige und Kriegsgefangene; Art und Folgen der Besetzung durch Rote und Polnische Armee: Reaktion auf deutsche Verbrechen; displaced persons in den zweisprachigen Kreisen; politischer Neuanfang in Orten und Kreisen bis Sommer 1945; Neubeginn politischen sorbischen Lebens; Entnazifizierung.

Projektbearbeiter: Dr. Michael Richter

INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

20. 6. 2017 Neues Drittmittelprojekt zur Sichtung und Digitalisierung zentraler Dokumente der sorbischen Zeitgeschichte

16. 6. 2017 Neue Rechtschreibtools für Obersorbisch online bereitgestellt

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin