helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
ZM-XVIII-6-E_11.100025-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.
Serbske ludowe dźiwadło
Sorbisches Volkstheater


Laufzeit: 1948-1963
Umfang: 61 Akten
enthält v. a.: Programmhefte und Textbücher
Erschließungszustand: Die im SKA vorhandenen Akten sind vollständig erschlossen. Ein Bestandsverzeichnis ist vorhanden.

Němsko-Serbske ludowe dźiwadło Budyšin
Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen


Laufzeit: seit 1963
Umfang: ca. 270
enthält v. a.: Programmhefte und Textbücher
Erschließungszustand: Die im SKA vorhandenen Akten sind vollständig erschlossen. Ein Bestandsverzeichnis ist vorhanden.

Das Sorbische Volktheater wurde am 11.11.1948 gegründet. Es existierte als Wanderbühne ohne festes Haus, die Schauspieler traten mit ihren Stücken in Gast- und Kulturhäusern auf dem Dorf auf. 1961 nahm im Rahmen des Sorbischen Volkstheaters die Puppenspielbühne ihre Arbeit auf. 1963 fusionierten das Sorbische Volkstheater mit dem Stadttheater Bautzen zum Deutsch-Sorbischen Volkstheater. Seit 1964 betreuen die Mitarbeiter des Theaters das sorbische Pionier- (Kinder-)Theater.

Die Entstehung des Bestandes „Sorbisches Volkstheater“ und „Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen“ geht aller Wahrscheinlichkeit nach auf eine Aktenabgabe um das Jahr 1963 zurück. 1961 war das Sorbische Kulturarchiv von der Staatlichen Archivverwaltung als Endarchiv für sorbische Institutionen anerkannt worden. Nach der Vereinigung beider Ensembles war eine Abgabe von Verwaltungsakten offensichtlich nicht mehr praktikabel. 1997 wurde dem Sorbischen Kulturarchiv eine umfangreich Sammlung von sorbischen Textbüchern des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters übergeben. Kleinere Akteneinheiten gelangten sporadisch und von verschiedenen Personen zu diesen Beständen, die auch jetzt immer noch ergänzt werden.

Der Bestand „Sorbisches Volkstheater“ umfasst Korrespondenzen, Programmhefte und eine unvollständige Sammlung von Textbüchern. Der Bestand „Deutsch-Sorbisches Volkstheater“ beinhaltet in erster Linie Textbücher sorbischer Inszenierungen sowie Programmhefte. Es handelt sich dabei um Stücke verschiedener Genre: neben Schauspielen auch Musiktheater, Theater für und mit Kindern, Puppentheater, literarisch-musikalische Programme sowie Stücke in niedersorbischer und deutscher Sprache.

Weiterhin existiert eine Sammlung von Plakaten, die vor allem die Anfangszeit des Sorbischen Volkstheaters umfasst.

Neuerscheinung: Schriften des Sorbischen Instituts 64

Lubina Mahling "Um der Wenden Seelenheyl hochverdient ─ Reichsgraf Friedrich Caspar von Gersdorf"

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin