Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

TRUDLA MALINKOWA

VITA
1973 Abitur an der Sorbischen erweiterten Oberschule,
 Berufsausbildung zur Verlagsbuchhändlerin,
 Studium der Zahnmedizin an der Universität Leipzig,
 Zahnärztin in Bautzen,
 Beginn von Veröffentlichungen zur sorbischen Kulturgeschichte
1992–1995  
und seit 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sorbischen Institut in Bautzen
  
seit 2000 verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift „Pomhaj Bóh“

MITGLIEDSCHAFTEN
  • Maćica Serbska, Vorsitzende der Sektion Geschichte und Vorsitzende des Ausschusses für sorbische Denkmale

ARBEITSGEBIETE

  • Erfassung und Pflege Sorbischer Kulturdenkmale
  • Sorbische Auswanderung nach Übersee
  • Sorbische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Biographien sorbischer Persönlichkeiten

PUBLIKATIONEN (Auswahl)

» Gesamtverzeichnis als PDF

Bücher
  • Marja Kubašec – Maria Kubasch. Ein Lebensbild, Bautzen 2014, 319 S.
  • Jan Kilian (1811–1884). Pastor, Poet, Emigrant, Sammelband der internationalen Konferenz zum 200. Geburtstag des lutherischen Geistlichen, Bautzen, 23.–24. September 2011 / Papers of the International Conference on the Occasion of the 200th Birthday of the Lutheran Minister, Bautzen, 23–24 September 2011. Bautzen 2014, 491 S., (Schriften des Sorbischen Instituts; 58) (Herausgeberin); ausgezeichnet mit dem “2015 Award of Commendation” des Concordia Historical Institute in St. Louis, Missouri, USA
  • Der alte Friedhof in Rohne – Stare pohrjebnišćo w Rownom. Eine Dokumentation, Bautzen 2011, 239 S.
  • Jan Kilian, Kěrluše – Choräle – Hymns, Booklet zur gleichnamigen CD, Redaktion Trudla Malinkowa, Bautzen 2011, 92 S.
  • Shores of Hope. Wends Go Overseas, Translated by Luise Green, Konstantin Hahn, Carl E. Roemer, Concordia University Press Austin, Texas, 2009, 302 S. – Das Buch wurde mit dem Concordia Historical Institute Award 2010 in St. Louis, Missouri ausgezeichnet.
  • Zatajena njeprawda – politisce přesćěhani w Serbach mjez 1945 a 1989 (Verborgenes Unrecht – politisch Verfolgte Sorben zwischen 1945 und 1989). Bautzen 2004. 200 S. (Mitautorin)
  • Serbska poezija: Jan Kilian (Sorbische Poesie: Jan Kilian), Bautzen 1999, 62 S. (Herausgeberin)
  • Ufer der Hoffnung – sorbische Auswanderer nach Übersee. 1. Aufl. Bautzen 1995. 280 S. – 2., überarb. Aufl. Bautzen 1999. 295 S.
  • K brjoham nadźije – wupućowanje Serbow do zamórskich krajow (Zu den Ufern der Hoffnung – Auswanderung der Sorben in überseeische Länder). Bautzen 1995. 196 S.
  • A znowa maš so rozsudźić – žiwjenski wobraz Marje Kubašec (Und wieder musst du dich entscheiden – Lebensbild der Maria Kubasch). Bautzen 1990. 248 S.
  • Mikławš Andricki: Zrudoba to běše a nadźija (Nicolaus Andritzki: Traurigkeit war da und Hoffnung). Bautzen 1989. 317 S. (Mitautorin)

Aufsätze
  • Christoph Samuel Daniel Schondorf – Pastor to the Wendish Migrants to South Australia. In: http://becker-zwar.com/zwar/notable-people-events-and-places/christoph-samuel-daniel-schondorf-pastor-to-the-wendish-migrants-to-south-australia/
  • Zur Problematik der ältesten sorbischen Inschriften. In: Lětopis 62(2015)2, S. 34–50. Abb.
  • The Last Wendish Sermon in Serbin, Texas. In: Concordia Historical Institute Quarterly, St. Louis, Missouri, Vol. 88, No. 3, Fall 2015, S. 59–72. Abb.
  • "Hódne wěčnoh wopomnjeća". Serbskim žonam postajene pomniki. In: Rozhlad 65(2015)3, S. 7–15
  • Rownišćo Jana Arnošta Smolerja na Hrodźišku w Budyšinje wobnowjene. In: Rozhlad 65(2015)9, S. 33–34
  • Połdra sta lět stary wobraz Budyskich serbskich gymnaziastow. In: Rozhlad 65(2015)10, S. 14–19 (zus. mit Měrćin Wirth)
  • Sorbisches Kulturlexikon, hrsg. von F. Schön und D. Scholze unter Mitarbeit von S. Hose, M. Mirtschin und A. Pohontsch, Bautzen 2014, 579 S.; Autorin: Auswanderung, S. 16–20, Denkmale, S. 90–94, Mission, S. 251–254, Wendisches homiletisches Seminar, S. 508–509; Mitautorin: Buchgemeinschaften, S. 64–66
  • Gröditzer Bevölkerung und Persönlichkeiten. In: Christa Kämpfe: Gröditzer Geschichten, Bautzen 2014, S. 18–25
  • Erneuerung eines Bautzener Kulturdenkmals. In: Milenka Retschke (Hg.): Europa erlesen, herausgegeben von Lojze Wieser – Lausitz / Łužica / Łužyca, Klagenfurt / Celovec 2014, S. 52–54
  • Der sorbische Hochzeitsbitter Jan Kmoch aus Quatitz. In: Lětopis 61(2014)1, S. 3–26
  • Jan Kilian und die Auswanderung der sorbischen Lutheraner / Jan Kilian and the Emigration of the Sorbian Lutherans, In: Eduard Ludwig Nollau – Mission und Migration im 19. Jahrhundert. Eine Spurensuche / Eduard Ludwig Nollau: Searching for Traces of Migration and Mission in the 19th Century. Herausgegeben von Thomas Koppehl in Verbindung mit Hans-Wilhelm Pietz, Jill Vogt und Christoph Wiesener. Studien zur Schlesischen und Oberlausitzer Kirchengeschichte Band 11, Verein für Schlesische Kirchengeschichte 2011, S. 196–206, 207–216
  • Zur sorbischen Geschichte des Ortes und der Herrschaft Kittlitz. – In: Kittlitz. Dorf und Herrschaft in der Geschichte 1160–2010 / hrsg. von Peter Altmann; Lars-Arne Dannenberg. – Görlitz; Zittau: Oettel, 2010. – S.263–300
  • Emigracja z Górnych Łužyc do Australii – Die sorbische Auswanderung aus der Oberlausitz nach Australien, In: Anitta Maksymowicz (Hrsg.), Emigracja z Klępska i okolic do Australii w 1838 roku – Auswanderung aus Klemzig und Umgebung nach Australien in 1838, Tagungsmaterialien, Suléchow 2009, S. 105–125, 209–231
  • Christoph Samuel Daniel Schondorf – Pfarrer sorbischer Auswanderer in Südaustralien. In: Lětopis 41(1994)2. S. 11–24
  • Zur Veränderung der nationalen Struktur in der Kirchgemeinde Gröditz in den Jahren von 1881 bis 1940. In: Lětopis Reihe B Bautzen 35(1988). S. 58–84

Pflege sorbischer Kulturdenkmale
Restaurierungen/Erneuerungen:
  • 2012 Duplikat einer sorbischen Inschrifttafel aus dem Jahre 1864 in Kumschütz
  • 2011 Gedenkstätte 12 historischer Grabmale in Rohne
  • 2009 Stele von Auritz aus dem 18. Jh.
  • 2008 sorbisch-deutsche Inschrifttafel von 1878 an der Schule in Rackel
  • 2007 Grabmal Andreas Broske († 1877) und Amalia Broske († 1885) in Großpostwitz
  • 2005 sorbische Inschrifttafel von 1882 auf dem Gut von Johann Scope in Kronförstchen
  • 2005 Grabmal Matthäus Jokisch († 1735) in Gebelzig
  • 2005 Grabmal Johannn August Mirtschink († 1875) in Kleinwelka
  • 2004 Lutherdenkmal von 1885 in Wetro
  • 2004 sorbische und deutsche Inschrifttafel von 1886 an der Schule in Rotnaußlitz
  • 2003 Grabmal Johann Wauer († 1728) in Hochkirch
  • 2003 Grabmal Andreas Lubensky († 1840) auf dem Taucherfriedhof in Bautzen
  • 2002 sorbische Inschrifttafel von 1802 am Doppelhaus Kirchschule/Diakonat St. Michael in Bautzen
  • 2000 lateinisch-sorbische Inschrifttafel von 1788 in Malschwitz

Errichtung neuer Denkmale:
  • 2011 Denkmal für Jan Kilian an der Kirche in Kotitz
  • 2006 Gedenkstein für Wenceslaus Warichius an der Kirche in Göda
  • 2004 Gedenktafel für Ernst Mucke an seinem Wohnhaus in Bautzen

Ausstellungskonzepte
  • Wanderausstellung "Pfarrer – Dichter – Emigrant" zum 200. Geburtstag von Jan Kilian 2011
  • Dom Měrćina Nowaka-Njechorńskeho / Martin-Nowak-Neumann-Haus. Konzeptionelle Gestaltung des Wohnhauses und Ateliers von Měrćin Nowak-Njechorński / Martin Nowak-Neumann in Nechern als Erinnerungsstätte an den sorbischen bildenden Künstler und Schriftsteller. Eröffnung 1999
  • Sorbische Auswanderer nach Übersee. Sonderausstellung im Sorbischen Museum Bautzen 1998

29. 9. 2017 – Auftaktworkshop des Netzwerks historische Minderheitenforschung

20. 8. 2017 Lausitzer Regionalgeschichte im Web 2.0

19. 8. 2017 Das Sorbische Institut bei Łužyca im RBB

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Informationen

INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin