Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Vorbereitung eines Internet-Sprachportals zum Obersorbischen


Für das Niedersorbische steht seit 2003 das Sprachportal dolnoserbski.de/niedersorbisch.de online zur Verfügung, zunächst als Plattform für das Niedersorbisch-deutsche Wörterbuch, seit 2010 sukzessive ergänzt durch weitere Angebote (retrodigitalisierte Wörterbücher, Textkorpus, Phraseologie, Orthografieregeln). Seine rege Nutzung beweist, dass mit dieser Strategie der konzentrierten Präsentation die im Sorbischen Institut erarbeiteten sprachbezogenen Informationsressourcen gut für die Öffentlichkeit sichtbar werden und sich fördernd auf die Sprachpraxis auswirken. Im Frühjahr 2016 bietet sich nunmehr die Möglichkeit, die entsprechende Internet-Domain für das Obersorbische (hornjoserbsce.de /obersorbisch.de ) zu übernehmen. Das Projekt sieht die konzeptionelle Vorbereitung und Planung der Realisierung des Sprachportals vor, in dem die entstehenden (DOW) und entsprechend zu überarbeitenden schon existierenden Quellen für diese Sprache perspektivisch auf ähnliche Weise zusammengeführt werden sollen.

Projektbearbeiter: Sonja Wölke (Koordinierung), Fabian Kaulfürst, Anja Pohontsch, Marcin Szczepański

Lětopis 2017/1 erschienen

9.-11.6.2017 Jungakademisches Netzwerktreffen sorabistischer Forschung

Im Sommer treffen sich JungakademikerInnen sorabistischer Forschung in Bautzen.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin