helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
korpus-collage100021-1.100021-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Rewizije dolnoserbskeje Biblije

Wudaśe dolnoserbskego pśełožka Nowego Testamenta pśez Fabriciusa (1709) a pśełožk Starego Testamenta pśez Fryca (1796) stej wažnej etapje we wuwiśu dolnoserbskeje pisneje rěcy. Wobej teksta twóritej mimo togo zakład dalšnych edicijow dolnoserbskeje Biblije až k slědnemu cełkownemu wudaśu tejesameje w lěśe 1868. W projekśe stej se pśirownałej teksta Fabriciusa a Fryca z rewizijami Šyndlarja (1821/1824) a Tešnarja (1860/1868). Pśespytowali su se mimo ortografiskich diferencow wósebnje změny we wobłuku leksiki, fonetiki a morfologije. Na taki part su se mógali pokazaś a dokumentěrowaś wšake wuwiśowe schójźeńki norměrowanja dolnoserbskeje pisneje rěcy.

wobźěłaŕ projekta: Dr. Fabian Kaulfürst

Nowe wudaśe: Lětopis 2017/2

13.-28. julija 2018 Lěśojski kurs za serbsku rěc a kulturu

Marie Skłodowska-Curie Actions

SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin