helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
R0003965-casopisowyregal.100063-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

AKTUELLES


Newsletter


Veranstaltungskalender


Aufgrund der Corona-Pandemie bieten wir aktuell keine öffentlichen Veranstaltungen vor Ort an. Die nächste Veranstaltung planen wir für den Mai:
20. April 2021
Eröffnung der Wanderausstellung "Die Freiheit winkt. Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918"

Die Ausstellung informiert über die Entwicklung der sorbischen Frage im Kontext der Neuordnung Deutschlands und Europas nach dem 1. Weltkrieg und beleuchtet auch die Nachwirkungen dieser Zeit bis in die Gegenwart. Die Ausstellung ist im Sorbischen Museum Bautzen aufgebaut und kann besichtigt werden (bis 28. Mai), sobald die Museen öffnen (Stand: Ende April). Im Anschluss geht die Tafelausstellung auf Wanderschaft durch die Lausitz, Sachsen und Brandenburg sowie Tschechien und Polen. Öffentliche Einrichtungen, die an einer Ausleihe interessiert sind, können sich gern an das Sorbische Institut wenden.


Die Ausstellung wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, die Sächsische Staatsregierung, den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds/ Česko-německý fond budoucnosti und die Stiftung für das sorbische Volk/Załožba za serbski lud, die jährlich auf der Grundlage der beschlossenen Haushalte des Deutschen Bundestages, des Landtages Brandenburg und des Sächsischen Landtages Zuwendungen aus Steuermitteln erhält.

Weitere Informationen, vgl.
Ausstellungsseite
digital präsentiert (vor Medienvertretern)
6./7. Mai 202122. Jahrestagung des Arbeitskreises Ländliche Räume der Deutschen Gesellschaft für Geographie mit vorangehendem Nachwuchsworkshop
Jahrestagung und Workshop widmen sich in vergleichender Perspektive dem Verhältnis von Mehrheiten und Minderheiten in ländlichen Räumen. Beide Veranstaltungen werden gemeinsam mit dem Thünen-Institut für Ländliche Räume (Braunschweig) organisiert. Das Programm ist auf der Homepage des Arbeitskreises Ländliche Räume veröffentlicht.

Weitere Informationen und der Call for Papers:
http://ak-laendlicher-raum.de/
Call for Papers als PDF
online
27. - 29. Mai 20213. Jungakademisches Netzwerktreffen sorabistischer Forschung
Interdisziplinärer Austausch und Vernetzung von Forscher:innen, die sich regional- oder themenspezifisch mit Sorben/Wenden befassen oder dies beabsichtigen (z.B. im Rahmen der Bachelor-, Master-, Magister- oder Doktorarbeit, Post-Doc-Projekt).

Weitere Informationen und Kontakt für Anmeldung (bis 18.4.), vgl. Ankündigung vom 23.2.2021
voraussichtlich digital

Neuigkeiten


In der Rubrik Pressemeldungen sind weitere Neuigkeiten veröffentlicht.

Screenshot des Twitter-Kanals des Sorbischen Instituts

Das Sorbische Institut twittert

Seit März 2020 twittert das Institut auf seinem Twitter-Kanal @serbskiinstitut .

Auf www.twitter.com/serbskiinstitut berichten wir ergänzend zur Website und zum Newsletter über Neuigkeiten.

» Folgen Sie uns.

Titelmotiv der APuZ Lausitz

Wie der Strukturwandel in der Lausitz von der sorbisch-deutschen Mehrsprachigkeit profitieren kann

Dr. Fabian Jacobs hat in der Schriftenreihe APuZ der Bundeszentrale für politische Bildung einen Artikel veröffentlicht. APuZ (Aus Politik und Zeitgeschichte) hat der Lausitz gewidmet.


Gemeinsam mit Co-Autor Měto Nowak (Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Brandenburger Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur) hat er aufgezeigt, welchen Mehrwert die sorbisch-deutsche Mehrsprachigkeit beim Strukturwandel in der Lausitz bieten kann.
» Zur Februar-Ausgabe der APuZ 2020

Neuigkeiten & Veranstaltungen

» Zu unseren Neuigkeiten
» Zu unserer Veranstaltungsübersicht
» Zu unseren Pressemeldungen
» Zur Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Bibliothek und Archiv bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Wir bieten „click & collect“ an.

Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail, biblioteka-archiw@serbski-institut.de.
Informationen zur Ausleihe und zu den digitale Angeboten: Bibliothek & Archiv.

Internetseite für niedersorbische Eigennamen erweitert

Nun können im Namensservice unter niedersorbisch.de/mjenja rund 2.500 Familiennamen und über 100 Vornamen nachgeschlagen werden.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN