helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
R0003965-casopisowyregal.100063-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

AKTUELLES


Newsletter


Veranstaltungskalender


Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen finden bis auf Weiteres keine öffentlichen Veranstaltungen statt. Vergangene Events:
15.7.2020,
17:00 Uhr
APERO im Garten - „Demokratie: Eine gefährdete Lebensform“

Buchvorstellung und Debatte
Till van Rahden und Lutz Rathenow im Gespräch mit Roland Löffler

Demokratie ist nicht selbstverständlich. Um zu ergründen, was Demokratie gefährdet, was sie stärkt, was sie von jeder und jedem Einzelnen braucht, lädt das Sorbische Institut gemeinsam mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) ein zur Lesung mit anschließender Diskussion. » mehr Informationen
Bautzen / Budyšin
Bahnhofstraße 6

Marianne-Britze-Garten
am Sorbischen Institut

15.5.-10.7.2020Tagung Bildarchive findet aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus digital statt.

Die Tagung richtet den Fokus auf Institutionen, die Bildsammlungen betreuen, auf Akteur*innen, die in und mit diesen Archiven und ihren Beständen arbeiten, sowie auf Praktiken, die sich mit Dokumentation, Nutzung und fachspezifischer Analyse verbinden.

» mehr Informationen

online


Neuigkeiten


In der Rubrik Pressemeldungen sind weitere Neuigkeiten veröffentlicht.

Screenshot des Twitter-Kanals des Sorbischen Instituts

Das Sorbische Institut twittert

Passend zum Motto der Veranstaltung „Von der Depesche bis zum Tweet“ startet das Sorbische Institut im März 2020 seinen Twitter-Kanal @serbskiinstitut .

Auf www.twitter.com/serbskiinstitut berichten wir ergänzend zur Website und zum Newsletter über Neuigkeiten.

» Folgen Sie uns.

7. März - Tag der Archive 2020: Von der Depesche bis zum Tweet

Zirka 50 Gäste besuchten uns zum 10. Tag der Archive am 7. März 2020. Sehr gut besucht war der Film „Das Jahr 1950 bei den Sorben“, aber auch das Interesse an der sorbischen Frakturschrift war groß.
(Fotos: Frank Müller)

» mehr Informationen

Sorbisch? Na klar.

Das Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus hat im Februar 2020 eine Imagekampagne für die sorbische Sprache gestartet. Bei einer Auftaktveranstaltung im Bautzener Kornmarkt-Center enthüllte Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch den Slogan „Sorbisch? Na klar.“ und die Kampagnen-Motive.

Ziel ist es, Aufmerksamkeit für die sorbische Sprache zu erzeugen, Wissen zu verbreiten und die Akzeptanz sowie Wertschätzung ihres Gebrauchs in der Öffentlichkeit zu steigern. Die sorbische Sprache soll selbstverständlicher Teil der alltäglichen Kommunikation in Familien, in der Kirche, in Schulen, aber auch Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung sein und bleiben.

» Zur Kampagne auf www.sorbisch-na-klar.de .

Sommerferienkurs Sorbisch

Unser internationaler Sommerferienkurs Sorbisch ist ausgebucht

Wir freuen uns über eine außergewöhnlich hohe Nachfrage für den diesjährigen Kurs - aber der Sommerferienkurs 2020 ist ausgebucht, das Anmeldeformular steht deshalb nicht mehr zur Verfügung.

Der Sommerferienkurs für die obersorbische Sprache und Kultur findet vom 24. Juli bis zum 8. August 2020 in Bautzen statt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Fabian Kaulfürst.
.

ABGESAGT: Konferenz "Bildarchive. Wissensordnungen | Arbeitspraktiken | Nutzungspotenziale"

UPDATE 19.03.20: Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus müssen wir die Tagung leider vorerst absagen. Wir planen auf ein digitales Format auszuweichen.


Die Tagung Bildarchive richtet den Fokus auf Institutionen, die Bildsammlungen betreuen, auf Akteur*innen, die in und mit diesen Archiven und ihren Beständen arbeiten, sowie auf Praktiken, die sich mit Dokumentation, Nutzung und fachspezifischer Analyse verbinden.

Titelmotiv der APuZ Lausitz

Wie der Strukturwandel in der Lausitz von der sorbisch-deutschen Mehrsprachigkeit profitieren kann

Dr. Fabian Jacobs hat in der Schriftenreihe APuZ der Bundeszentrale für politische Bildung einen Artikel veröffentlicht. APuZ (Aus Politik und Zeitgeschichte) hat der Lausitz gewidmet.


Gemeinsam mit Co-Autor Měto Nowak (Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Brandenburger Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur) hat er aufgezeigt, welchen Mehrwert die sorbisch-deutsche Mehrsprachigkeit beim Strukturwandel in der Lausitz bieten kann.
» Zur Februar-Ausgabe der APuZ 2020


Öffentlicher Vortrag am 16.1.2020 um 14Uhr von Prof. PhDr. Leoš Šatava, Karls-Universität (Prag)

."New speakers" im Kontext von Minderheitensprachen und Revitalisierungsbewegungen (Theorie und Praxis)
Der Vortrag widmet sich der Thematik der „new speakers“. Das sind Menschen, die ihre Sprachkenntnisse auf andere Weise als MuttersprachlerInnen erworben haben. Dieses Phänomen ist heute im Zusammenhang mit Überlebens- und Revitalisierungsstrategien von Minderheitensprachen besonders aktuell. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen folgende Themen: Terminologie, Beziehung zwischen Sprache und Ethnizität, soziolinguistische Unterschiede zwischen „traditionellen“ a „neuen“ Sprachen, Fragen der Authentizität und Legitimität sowie die Suche nach neuer Sprachpraxis. Vorgestellt werden außerdem konkrete Beispiele von Sprachwiederbelebung mithilfe von „new speakers“.


Ort: Sitzungsraum im Sorbischen Institut, Bautzen


Der Vortrag ist in sorbischer Sprache.
» Einladung herunterladen

Zu unseren älteren Einträge

Neuigkeiten & Veranstaltungen

» Zu unseren Neuigkeiten
» Zu unserer Veranstaltungsübersicht
» Zu unseren Pressemeldungen
» Zur Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Neue Öffnungszeiten für den Lesesaal

Der Lesesaal der Sorbischen Zentralbibliothek und das Sorbische Kulturarchiv sind Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Um eine Voranmeldung (telefonisch oder per Mail) wird gebeten. Das Tragen eines Nasen- und Mundschutzes ist Voraussetzung.
Ihre bestellte Literatur können Sie weiterhin Montag und Dienstag von 10 bis 14 Uhr und Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr abholen.
Unsere digitalen Services finden Sie unter der Rubrik Bibliothek & Archiv.

Neue Internetseite für sorbische Eigennamen gestartet

Wir haben aus einer Vielzahl an Quellen niedersorbische Siedlungsnamen zusammengetragen und dafür eine Internetseite aufgesetzt: für jeden komfortabel online nutzbar.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN