helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
  • foto.100637-2.jpg
  • kuwi1b.100637-4.jpg
  • wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

DR. PETER SCHURMANN

VITA

seit 2017
Fachredakteur Geschichte des Lětopis. Zeitschrift für sorbische Sprache, Geschichte und Kultur
2015–2018Leiter der Abteilung Kulturwissenschaften (zus. mit Ines Keller)
1998–2011Lehraufträge zur Geschichte der Sorben/Wenden an der Universität Leipzig und der Arbeitsstelle für sorbische/wendische Bildungsentwicklung Cottbus (ABC)
1997Promotion an der Freien Universität Berlin zur sorbischen nationalen Bewegung nach dem Zweiten Weltkrieg
seit 1992Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sorbischen Institut, Zweigstelle für niedersorbische Forschungen Cottbus
seit 1990
Mitarbeit an der Sorbischen Bibliographie
1987–1991Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für sorbische Volksforschung Bautzen der Akademie der Wissenschaften der DDR
1982–1987Studium der Geschichte an der Karl-Marx-Universität Leipzig

MITGLIEDSCHAFT

  • Vorstand der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Maćica Serbska
  • Vorsitzender der Maśica Serbska (niedersorbische Abteilung der Maćica Serbska)
  • Niederlausitzer Gesellschaft für Geschichte und Landeskunde, Sitz Cottbus, und
  • Redakteur deren Jahresschrift „Niederlausitzer Studien"
  • Redaktion der Edition „Sorbische Kostbarkeiten/Serbske drogotki" des Wendischen Museums Cottbus
  • Arbeitskreis „Sorbische/Wendische Denkmale der Stadt Cottbus/Chóśebuz"
  • Vors‎itzender des Domowina-Regionalverbandes Niederlausitz und Mitglied des Regionalvorstands

ARBEITSGEBIETE

  • Kultur- und Sozialgeschichte der Sorben/Wenden im 19./20. Jh, vor allem in der Niederlausitz
  • Lehrmaterialien in deutscher und niedersorbischer Sprache für den bilingualen Unterricht
  • Bibliografie zur sorbischen Geschichte
  • Zeugnisse der Lebens- und Baukultur der Niederlausitzer Sorben/Wenden


PUBLIKATIONEN (Auswahl)

Gesamtverzeichnis als PDF
Bücher (ab 2010)
  • ‎Sorbische Interessen und staatliche Minderheitenpolitik in der DDR. Quellenedition (1947–1961), Bautzen 2016 (Schriften des Sorbischen Instituts; 61). – 663 S.
  • Der Landkreis Spree-Neiße und seine sorbische/wendische Kulturgeschichte. Der Altkreis Cottbus. In: Sorbische Kostbarkeiten/ Serbske drogotki, Cottbus 2015 (Edition Wendisches Museum; 9). – 276 S. (zus. mit Katja Atanasov und Alfred Roggan).
  • Das Wendische Cottbus – Serbski Chóśebuz, Cottbus 2011. – 156 S. (zus. mit Katja Atanasov, Katharina Herrmann, Alfred Roggan).
  • Maśica Serbska – 130 Jahre Bestrebungen zum Erhalt der niedersorbischen Sprache und Kultur. In: Sorbische Kostbarkeiten/Serbske drogotki, Cottbus 2010 (Edition Wendisches Museum; 5). – 118 S. (zus. mit Martina Noack).

Aufsätze (ab 2015)
  • ‎Reducing Cultural Insecurity among the Sorbs in Germany after 1945: The Significance of Legislation in Saxony and Brandenburg. In: Dimension of Cultural Security for National and Linguistic Minorities. Peter Lang 2021, Bruxelles, Bern, Berlin, New York, Oxford, Wien, S. 61–78.
  • Warnočanska generacija – wulki mały swět łužiskich dźěći w Čěskosłowakskej. Interdisciplinarny projekt Serbskeho instituta: Tuchwilny staw rěčespytnych a historiskich slědźenjow. In: Lětopis 68(2021)1, S. 3–20 (zus. mit Thomas Menzel, Jana Piňosová und Jana Šołćina).
  • Dwójorěcnosć w zjawnem rumje Dolneje Łužyce. Serbska ludnosć mjazy asimilaciju a narodnym wobstaśim In: Choroś, Monika / Pałys, Piotr (red.): Wielojȩzyczność w przestrzeni publicznej. Śląsk i Łużyce na tle krajowym i europejskim, Opole 2020, S. 165–180.
  • Bogumił Šwjela und sein politisches Vermächtnis. Zwischen Loyalität und kritischer Distanz. In: Lětopis 67(2020)1, S. 21–37.
  • Behördliche Berichte über die sorbischen Sprach- und Kulturverhältnisse in der Niederlausitz 1933–1945. In: Lětopis 67(2020)1, S. 112–142 (zus. mit Edmund Pech).
  • Rudolf Lehmann und seine Forschungen über die Sorben/Wenden. Zwischen politischer Vereinnahmung und Distanz. In: Lětopis 65(2018)2, S. 35–61.
  • Der Herausgeber des ersten Buches in sorbischer Sprache: Zum 400. Todesjahr des Pfarrers Albin Moller. In: Lausitz – Łužica – Łužyca. Aspekte der Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte einer ost-mittel-europäischen Brückenlandschaft (erschienen am 04.01.2018). Link: https://lausitz.hypotheses.org/303.
  • K 100-lětnemu statkowanju Domowiny – zastupnice zajmow Serbow. In: Kapitał społeczno-polityczny Serbołużyczan, redakcja naukowa Tomasz Jaworski, Hanna Kurowska, Agniszka Lipińska-Bodnar, Zielona Góra 2015, S. 31–52.
  • Nižnja Lužicja w stolitnii istorii „Domowinu“ (1912–2012). In: Scholze-Šołta, Dietrich/Tatarenko, Alla (Red.): Pytannja sorabistyky. Prašenja sorabistiki. Materialy XIV. Mižnarodnogo sorabistyčnogo seminaru (4–5 žovtnja 2013 r.), Tom. 8, Lʻviv/Budyšyn 2015, S. 159–169.


Unterrichtsmaterialien (Auswahl)
  • Zgromadne žywjenje Serbow a Nimcow w Chóśebuzu a wokolinje. , Cottbus (ABS) 2014 (zus. mit: Antje Kellowa und Christiana Piniekowa.


Ausstellungen
  • ‎ „Die Maśica Serbska zwischen Tradition und Moderne“. Deutsch-sorbische Ausstellung 2018 im Wendischen Haus (Cottbus) zum 25jährigen Jubiläum der Neugründung der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft, in Kooperation mit der Kuratorin des Wendischen Museums Frau Martina Noack (13 Texttafeln, diverse Dokumente und Bildmaterial).
  • „130 Jahre Bestrebungen zum Erhalt der niedersorbischen Sprache und Kultur“. Sorbisch-deutsche Ausstellung 2010 im Wendischen Museum Cottbus zur Geschichte der Maśica Serbska, in Kooperation mit der dortigen Kuratorin Frau Martina Noack (15 Texttafeln, diverse Dokumente und Bildmaterial).

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

Bibliothek und Archiv wieder geöffnet

Zu den Benutzungsbedingungen informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN