helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
ZM-XVIII-6-E_11.100025-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Holan, Arnošt – Hollan, Ernst

* 29. 12. 1882 Janecy / Jannowitz
† 12. 12. 1948 Budyšin / Bautzen

Wučer.

1898–1904 Krajnostawski wučerski seminar w Budyšinje; 1904–07 wučer w Myšecach, 1907–34 w Budyšinku, 1937–48 kantor w Poršicach, Budyšinku a Malešecach, 1945–1948 šulski nawoda w Poršicach; nan Lubiny Rawpoweje-Holanec.
H. wožiwi z J. Šěcu a P. Krawcom towarstwo serbskich seminaristow Swoboda w Budyšinje, w kotrymž so tež literarnje pospyta. 1918 zastupi do Socialdemokratiskeje strony Němskeje. Kaž druzy młodźi wučerjo wustupowaše přećiwo germanizaciskej politice w Němskej, 1912 wobdźěli so na załoženju Domowiny. Angažowaše so w serbskim spěwarskim hibanju, podpěrowaše J. Słodeńka při wudawanju dźěćaceho časopisa Raj. Wón běše dlěje hač dźesać lět starosta Serbskeje sokołskeje jednoty w Poršicach. 1934 bu H. wot fašistow jako „njepolěpšujomny“ ze šulskeje słužby pušćeny. 1945 běše wón mjez prěnimi, kiž zaměrnje serbsku šulsku wučbu natwarjowachu. Bě wot 1911 čłon Maćicy Serbskeje a wot 1923 zapisowar jeje přirodospytneho wotrjada.


WOZJ.: „Ach, moja hola, ty zelena ...!“ Nazhonjenja a rozpominanja kolesarja po pruskej holi. – Serbske Nowiny 89, 32-34, 7. 2., 8. 2., 10. 2. 1930, přił.

ŽÓ./LIT.: A. Bart, Nekrolog – Nowa doba 2, 123, 21. 12. 1948; P. Wićaz, Arnošt Holan, serbski antifašist a socialist – Nowa doba 16, 288, 29. 12. 1962; F. Mětšk, Zabyty prócowar a wučer – Nowa doba 27, 297, 15. 12. 1973, Př.

Nowy biografiski słownik k stawiznam a kulturje Serbow, wud. wot: Jan Šołta, Pětr Kunze a Franc Šěn, Budyšin: Ludowe nakładnistwo Domowina, 1984

Nachlass »

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

2G+ Regel im Lesesaal von Bibliothek und Archiv

Für die Benutzung eines Arbeitsplatzes im Lesesaal gilt die 2G+ Regel: Geimpft oder genesen mit tagesaktuellem negativen Testnachweis. Zu den Benutzungsbedingungen und dem Hygienekonzept informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN