helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
korpus-collage.100021-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Inventarisierung und Online-Informationsservice sorbischer Eigennamen

Eigennamen unterschiedlichen Typs spielen in lexikografischen Quellen eine wichtige (wenngleich jenseits der Onomastik traditionell durchaus Neben-) Rolle. Besonders (ebenfalls flektierte und als Basis für Derivation dienende) Vornamen, Familiennamen und Ortsnamen sind außerdem für eine automatische Rechtschreibkontrolle von Bedeutung, weshalb sie bereits in entsprechende Projekte einbezogen wurden und weiterhin werden. Zudem sind sie relevant für die Korpusaufbereitung (Lemmatisierung, Eigennamenerkennung). Darüber hinaus sind sorbische Namen aller Art generell ein wichtiger Teil der sorbischen Sprache und Kultur sowie des sorbischen Kulturerbes. Es fehlte jedoch bisher eine zentrale öffentlich zugängliche Erfassung und systematische Darstellung von Namen und Namensvarianten. Seit 2019 wird daher in diesem Projekt am Aufbau und schrittweisen Ausbau einer Internetseite zu zunächst niedersorbischen Orts- und Personennamen gearbeitet.
Die erste Version der neuen Internetseite ging im März 2020 unter www.niedersorbisch.de/mjenja online und wurde seitdem bereits mehrmals erweitert. Die Entwicklung der Seite wurde 2019-20 finanziert über die Förderinitiative „Sorbisch in den neuen elektronischen Medien“ der Stiftung für das sorbische Volk.
Die ergänzenden etymologischen Informationen – im Juni 2021 als erster Prototyp veröffentlicht – wurden in einem zusätzlichen Teilprojekt („Darstellung und Verbreitung von Wissen über sorbische Eigennamen als Maßnahme zur Stärkung regionaler Identität “) erarbeitet, das seit August 2020 und noch bis Ende 2021 gefördert wird mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.
Außerdem läuft derzeit (seit Mai 2021 noch bis Ende des Jahres) ein weiterer inhaltlicher Ausbau der Seite: Zum einen werden Orte in Sachsen ergänzt, für die niedersorbisch Namen belegt sind, zum anderen erfolgen konzeptionell-technische Vorbereitungen für eine zukünftige Übertragung des Datenmodells/der Internetseite auf obersorbische Namen. Dieses Teilprojekt wird erneut gefördert aus Projektmitteln der Stiftung für das sorbische Volk.

Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite . Eine umfassende Bearbeitung aller Namenstypen für Nieder- und Obersorbisch ist eine längerfristige Aufgabe.

Projektbearbeitung: Joanna Szczepańska , Marcin Szczepański , Simon Blum (seit Mai 2021), Dr. Fabian Kaulfürst (sprachliche Beratung),Katja Atanasov
Modul Etymologie: Dr. Christian Zschieschang
Projektleitung: Dr. Hauke Bartels

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

Bibliothek und Archiv wieder geöffnet

Zu den Benutzungsbedingungen informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN