helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
  • foto.100637-2.jpg
  • wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
  • kuwi1b.100637-4.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Dr. JANA PIŇOSOVÁ

VITA

seit 2015wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sorbischen Institut
11/2018-01/2019Forschungsaufenthalt am IEG – Leibniz Institut für Europäische Geschichte Mainz
2016-2017Lehrbeauftragte für Geschichte an der Universität Innsbruck (4 SWS)
05-06/2015Forschungsaufenthalt am Collegium Carolinum. Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei, München
2013Lehrbeauftragte für Geschichte an der Universität Bonn (2 SWS)
2012–2013Mitarbeiterin der Stiftung Naturschutzgeschichte, Königswinter
2009–2015 Promotionsstudium an der Universität Bonn (Dissertationsschrift: Inspiration Natur. Naturschutz in den böhmischen Ländern bis 1933)
2009–2012 Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung, Promotionsförderung
2007–2008Mitarbeiterin der Stiftung Naturschutzgeschichte, Königswinter
2001–2006Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politische Wissenschaften und Erziehungswissenschaften an der Universität Bonn (Magisterarbeit: Die Ständeordnung des Russischen Reiches nach 1861)

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • ‎Historische Minderheitenforschung
  • Die Idee des Naturschutzes und Naturschutzbewegungen
  • Geschichte der böhmischen Länder und der Tschechoslowakei

MITGLIEDSCHAFT

  • ESEH - European Society for Environmental History
  • VHHD - Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • HIRA - Herder Institute Research Academy des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung
  • HKBL - Historische Kommission für die böhmischen Länder

PUBLIKATIONEN (Auswahl)

Gesamtverzeichnis als PDF
Bücher
  • Minderheit – Macht – Natur. Verhandlungen im Zeitalter des Nationalstaats, Bautzen 2022 (Schriften des Sorbischen Instituts, 69), zusammen mit Susanne Hose und Marcel Langer (im Erscheinen).
  • Inspiration Natur. Naturschutz in den böhmischen Ländern bis 1933. Marburg 2017 (Studien zur Geschichte Ostmitteleuropas, 39) Rezension

Aufsätze & Blogbeiträge
  • Das Konzept der Indigenität als Scharnier zwischen Natur- und Minderheitenschutz, in: Piňosová, J.; Hose, S.; Langer, M. (Hrsg.): Minderheit – Macht – Natur. Verhandlungen im Zeitalter des Nationalstaats, Bautzen 2021 (Schriften des Sorbischen Instituts, 69) (im Erscheinen).
  • „Liebwerte Wohltäterin der Lausitzer Sorben!“ Die tschechische Pazifistin Jindřiška Wurmová und die Sorben, in: Lausitz – Łužica – Łužyca. Aspekte der Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte einer zentraleuropäischen Brückenlandschaft (erschienen am 18.11.2021) (Online ).
  • Einer Kultur das Wasser abgraben? Sorben und Spreewald als Teil eines Schutzdiskurses im Deutschen Kaiserreich der 1880er Jahre. In: Alltag – Kultur – Wissenschaft 7 (2020), S. 149–168.
  • Das Sorbische im sächsischen Heimatschutz 1896 – 1941. Eine Bestandsaufnahme. In: Lětopis 66 (2019) 2, S. 84–101.
  • “Njezabudźemy!” Wir vergessen nicht! Das tschechisch-sorbische Schulbildungsprojekt 1945-1950. In: Lausitz – Łužica – Łužyca. Aspekte der Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte einer ost-mittel-europäischen Brückenlandschaft, erschienen am 27.02.2018 (Online)

Rezensionen
  • Rezension: Christian Möller: Umwelt und Herrschaft in der DDR. Politik, Protest und die Grenzen der Partizipation in der Diktatur (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 234), Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2020, 396 S. In: Lětopis. Zeitschrift für sorbische Sprache, Geschichte und Kultur 67 (2021) 2, S. 139-147.
  • Rezension: Bianca Hoenig: Geteilte Berge. Eine Konfliktgeschichte der Naturnutzung in der Tatra (Umwelt und Gesellschaft Bd. 20), Göttingen 2018, 239°S. In: H-Soz-Kult, 24.09.2019 (Online ).
  • Lasst uns leise über Heimat reden. Das Schlesische Museum zu Görlitz (Expokritik), in: WERKSTATTGeschichte 78 (2018), S. 81–88 (Online ).
  • Rezension: Eagle Glassheim, Cleansing the Czechoslovak Borderlands, Migration, Environment, and Health in the Former Sudetenland, Pittsburgh. In: Bohemia 57 (2017), S. 234–237 (Online ).

Konferenzen (Auswahl)
  • Kindheiten in den böhmischen Ländern und der Slowakei 19.-21. Jahrhundert, Konferenz des Collegium Carolinum in Kooperation mit Ústav českých dějin, UK Prag und Historický ústav SAV, 7.-10.11.2019, Fischbachau (Vortrag: Kinder aus der Lausitz in Nordböhmen 1945-1950).
  • ESEH Biennial Conference 2019: Boundaries in/of Environmental History, 21-25.08.2019, Tallinn (Vortrag: Minority Protection and Nature Conservation. A case study from the late 19th century German Empire).
  • ESEH Biennial Conference 2017: Natures in between. Environments in areas of contact zones among states, economic systems, cultures and religions. 28.6.-02.07.2017, Zagreb (Organisation eines Panels, eigener Vortrag)
  • Workshop für Umweltgeschichte Tschechiens und der Slowakei, 5.-7. Juni 2015 Kobylí (Tschechien), in Kooperation mit Collegium Carolinum, der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (beide München), Herder-Institut (Marburg) und Historical Geography Research Centre (Prag) (Organization)
  • Erster Weltkrieg im Osten. Tagung der Belarussischen Hochschulakademie und des Lehrstuhls für historische und kulturelle Werte von Belarus in Minsk, 9.-10. Oktober 2014, Minsk, Belarus, (Vortrag: „Ende des Aufbruchs oder Neuaufstellung im Naturschutz? Europäische Naturschutzinitiativen vor und nach dem Ersten Weltkrieg“)

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

2G+ Regel im Lesesaal von Bibliothek und Archiv

Für die Benutzung eines Arbeitsplatzes im Lesesaal gilt die 2G+ Regel: Geimpft oder genesen mit tagesaktuellem negativen Testnachweis. Zu den Benutzungsbedingungen und dem Hygienekonzept informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN