helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
AG-InterdiscProjekt_IMG_0018_IIb100015-1100015-1.100821-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

RESEARCH FELLOWSHIP


Ausschreibung für Forschungsaufenthalte am Sorbischen Institut

Das Serbski institut/Sorbische Institut mit Sitz in Bautzen und einer Zweigstelle in Cottbus ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und erforscht die Sprache, Geschichte und Kultur der Sorben (Wenden) in der Ober- und der Niederlausitz. Es sammelt und archiviert die dafür notwendigen Materialien, bereitet sie für die Forschung auf und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich. Darüber hinaus richten sich die interdisziplinären Forschungen des Instituts auf die aktuelle Situation, die Spezifik und den Vergleich kleiner Sprachen und Kulturen in Europa. Das Serbski institut/Sorbische Institut vergibt pro Jahr in der Regel zwei bis drei Fellowships für einen jeweils mindestens vierwöchigen Forschungsaufenthalt. Gefördert werden Aufenthalte im Rahmen von Arbeitsvorhaben, die sich mit Fragen der (vergleichenden) Minderheitenforschung und/oder der Sprache, Geschichte und Kultur der Lausitzer Sorben beschäftigen.
Die Fellowships richten sich an jüngere wie etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium (in der Regel mindestens Master), ein vielversprechendes Projektkonzept, das in das Forschungsprofil des Sorbischen Instituts passt, sowie die für den Forschungsaufenthalt notwendigen Sprachkenntnisse.
Die Förderung umfasst eine einmalige Beihilfe in Höhe von 1.800 € als Festbetrag, die einmalige Übernahme der Kosten für An- und Abreise sowie die Bereitstellung eines Arbeitsplatzes im Sorbischen Institut. Darüber hinaus kann der Service des Sorbischen Kulturarchivs und der Sorbischen Zentralbibliothek unentgeltlich genutzt werden.

Die Ausschreibung der Stipendien erfolgt einmal jährlich. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2019.

Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte bei:
  • ‎ein Motivationsschreiben, das darlegt, warum der Aufenthalt am Sorbischen Institut für das Forschungsprojekt förderlich ist,
  • eine Darstellung des Forschungsvorhabens, die über den Forschungsstand, die inhaltliche Zielsetzung und bisher geleistete Arbeitsschritte Auskunft gibt (max. fünf Seiten),
  • Angaben zur Person (wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsliste),
  • Abschlusszeugnisse der Hochschulausbildung
  • Angaben zu gewünschten Zeiträumen für den Forschungsaufenthalt im laufenden Kalenderjahr.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail als pdf-Datei an das Sekretariat des Sorbischen Instituts: si@serbski-institut.de.
xxx
Download Vergaberichtlinien

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Neuigkeiten im Überblick finden Sie hier . Zur Veranstaltungsübersicht gelangen Sie hier .

6.12.2018 – 1. Newsletter erscheint

Weitere Infos finden Sie hier .

Ausschreibung Fellowships 2019

Fellowships für Gastaufenthalte am Sorbischen Institut » weitere Informationen

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows » More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN