helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
publikacije-IV.100035-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Schriften des Sorbischen Instituts 43


Die "Wendenfrage" in der deutschen Ostforschung 1933–1945

Die Publikationsstelle Berlin-Dahlem und die Lausitzer Sorben
2007
252 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-7420-2040-6
Preis: 24,90 €

Autor: Frank Förster

Die Publikationsstelle Berlin-Dahlem, die zunächst dem Preußischen Geheimen Staatsarchiv und schließlich dem Reichsministerium des Innern unterstand, koordinierte zur NS-Zeit maßgeblich die deutsche Ostforschung, die auf ihre Art die Expansionsideologie des Hitler-Regimes wissenschaftlich stützte. Durch deren antislawische Ausrichtung gerieten auch die Lausitzer Sorben ins Blickfeld der damaligen Ostforscher. Frank Förster beleuchtet historisch die Tätigkeit dieser Dienststelle und eingangs ihrer Vorläuferin, der Leipziger Stiftung für deutsche Volks- und Kulturbodenforschung, in Bezug auf die Sorben.
Die Studie trägt einen betont dokumentarischen Charakter, wodurch dem Leser anschaulich die ideologische Ausrichtung dieser Institutionen und mancher ihrer Mitarbeiter vor Augen geführt wird. Hauptweg und vorrangiges Ziel in der sogenannten Wendenfrage war das möglichst lautlose, aber mit gesteigertem Nachdruck betriebene Verschwindenlassen der Sorben in der „deutschen Volksgemeinschaft“. Ein Buch nicht nur für Wissenschaftler, sondern für alle an jüngerer sorbischer Geschichte Interessierten.

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung, noch bis 18. Juni 2021 im Sorbischen Museum in Bautzen - Weitere Informationen

Bibliothek und Archiv wieder geöffnet

Zu den Benutzungsbedingungen informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN