helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
publikacije-IV.100035-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.
Cover Teilband 1

Die Oberlausitz im Zweiten Weltkrieg Studie zu den wendisch-deutschen Kreisen in Sachsen und Niederschlesien 1936 bis 1946

2021

zwei Teilbände, 1.350 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-7420-2603-3
Preis: 60,00 Euro (bis 30.09.2021 zum Subskripionspreis erhältlich 49,90 Euro), Domowina Verlag Bautzen
Autor: Michael Richter
Titelseite Band 2
In seinem zweibändigen Werk »Die Oberlausitz im Zweiten Weltkrieg« nimmt Michael Richter sowohl die regionale als auch die wendische/sorbische Perspektive zu den damaligen Bedingungen und Geschehnissen in der Oberlausitz ein. Auf einer in dieser Breite bislang nicht berücksichtigten Quellengrundlage beschreibt er detailliert die Strukturen des nationalsozialistischen Terrorapparats in der deutschsorbischen Oberlausitz, benennt Verantwortliche und Mitläufer ebenso wie Regimegegner und Opfer.
Sein besonderes Augenmerk gilt den hier lebenden Menschen und ihren Geschichten. Zahlreiche Einzelbeispiele aus den Kreisen Bautzen, Kamenz, Löbau, Hoyerswerda, Rothenburg und teilweise Görlitz beleuchten die damalige Situation: von den regionalen Strukturen und Entscheidungsträgern der NSDAP über das Verhältnis der Wenden/Sorben zu den Machthabern, vom Umgang mit Juden, Zwangsarbeitern und Kriegsgefangenen über Kriegswirtschaft und Kriegsverlauf in der Lausitz in den letzten Monaten des Jahres 1945 bis zur Besetzung durch die Rote Armee und der beginnenden Entnazifizierung nach Kriegsende.
Inhaltsverzeichnis Band 1+2 (PDF-Download)

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

3-G-Regel im Lesesaal von Bibliothek und Archiv

Für die Benutzung eines Arbeitsplatzes im Lesesaal gilt die 3-G-Regel: Geimpft, getestet oder genesen mit entsprechendem Nachweis. Zu den Benutzungsbedingungen und dem Hygienekonzept informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN