helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
publikacije-IV.100035-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Sorbische Bibliographie

Gesamtredaktion der Bibliografie: Wito Böhmak (wito.bejmak@serbski-institut.de)

Die Sorbische Bibliografie erfaßt alle wichtigen sorbischsprachigen Titel und berichtet über anderssprachige Publikationen mit einem inhaltlichen Bezug zu den Sorben, zum historisch weit gefassten sorbischem Siedlungsgebiet, der Ober- und Niederlausitz, und zu sorbischen Persönlichkeiten. Sie konzentriert sich auf Geschichte und Kultur, andere regionalhistorische Bereiche, wie Behörden, Wirtschaft, Geographie, Natur usw. werden durch die Sächsische Bibliographie und Brandenburgische Bibliographie beachtet.

Die Bibliografie verzeichnet selbstständig (Bücher, Broschüren, audiovisuelle Medien) und unselbstständig erscheinende Arbeiten (Aufsätze in Sammelwerken, Zeitschriften, Artikel größeren Umfangs aus Wochen- und Tageszeitungen, Rezensionen).

Die erste Sorbische Bibliografie - sieht man von Verzeichnissen sorbischer Drucke aus dem 18. und 19. Jahrhundert ab - wurde 1929 von Jacob Jatzwauk, Landesbibliothekar in Dresden, zusammengestellt (2. erg. Aufl. 1952).

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

Bibliothek und Archiv wieder geöffnet

Zu den Benutzungsbedingungen informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN