helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
  • kuwi1b.100637-4.jpg
  • foto.100637-2.jpg
  • wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.
Sorbische Sprache(n): Revitalisie­rung in verschiedenen politischen Systemen (Drittmittelprojekt)

Ober- und Niedersorbisch als zwei bedrohte Sprachen der sorbischen Minderheit in Deutschland sind Gegenstand verschiedener Versuche der Spracherhaltung und -revitalisierung. Nach dem 2. Weltkrieg führte der DDR-Staat ein innovatives Schulprogramm unter der Losung “Die Lausitz wird zweisprachig” ein, kontrolliert und modifiziert von der staatstragenden sozialistischen Partei SED in den 1960er Jahren. Die damals etablierte Infrastruktur eines zweisprachigen Schulwesens bildete die Grundlage für die Einführung neuer Relingualisierungsbildungsprogramme nach der deutschen Wiedervereinigung 1990, die sich insbesondere an junge und potentielle Neusprecher richten. Das Forschungsprojekt zielt mithilfe von ethnologisch-soziologischen Methoden darauf, Sprachpolitik sowie deren positiven und negativen Effekte in ihrer historischen Entwicklung zu erfassen, heutige Sprachgemeinschaft(en) zu identifizieren, Einstellungen von Muttersprachlern, Neusprechern sowie Sprachlernenden zur Sprache sowie deren Sprachpraxis, ihre Bedürfnisse und deren Berücksichtigung in heute praktizierten Relingualisierungsstrategien zu erheben.

Projektbearbeiterinnen: Dr. habil. Nicole Dołowy-Rybinska (Leitung, Akademie der Wissenschaften Warschau), Dr. Cordula Ratajczak

2.2.2019 - Workshop für die Jugend
Foto: SN/Hanka Šěnec
Foto: SN/Hanka Šěnec
Foto: SN/Hanka Šěnec

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Neuigkeiten im Überblick finden Sie hier . Zur Veranstaltungsübersicht gelangen Sie hier .

14.6.2019 Abschlusskonferenz des ESF-Projekts „Sorbenwissen”

mit öffentlicher Präsentation des neuen Informationsportals SORABICON

20./21.6.2019 – VIELFALT VERNETZEN - WISSEN TEILEN

Abschlusstagung des Projekts „Virtuelle Archive für die geisteswissenschaftliche Forschung“

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows » More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN