helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
  • foto.100637-2.jpg
  • kuwi1b.100637-4.jpg
  • wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Sorbische/wendische Identität und Kultur im Senftenberg-Spremberger Raum (Drittmittelprojekt)

Im Rahmen eines bergrechtlichen Planfeststellungsverfahren für den Tagebau Welzow-Süd erstellte das Sorbische Institut 2016 im Auftrag der Vattenfall Europe Mining AG (VE-M) ein Gutachten mit dem Titel „Sorbische Identität und Kultur im Ortsteil Proschim/Prožym mit Karlsfeld-West“. Auf dieser Grundlage und des sich daraus ergebenden weiteren Forschungs- und Datenerhebungsbedarfs wurden mit VE-M resp. der LEAG weiterführende Studien vereinbart. Deren Ziel ist die Erschließung von soziokulturellen sowie baukulturellen, historischen Daten, die für das Verständnis sorbischer/wendischer Identitätsbildungen und Kulturentwicklungsprozesse im Kontext des Tagebaus Welzow-Süd unabdingbar sind. Das Konzept beruht auf der Erkenntnis, dass kulturelle Entwicklungskonzepte nicht nur den einzelnen Ort, sondern auch die regionalen Bezüge innerhalb einer „Mikroregion“ zwischen den Gemeinden mit in den Blick nehmen müssen.
Das Forschungsprojekt teilt sich in zwei wesentliche Arbeitspakete (AP) auf. AP 1 „Lebens- und Baukultur“ beinhaltet die Erfassung, Dokumentation und historische Verortung von Zeugnissen sorbischer/wendischer Lebens- und Baukultur im Altkreis Spremberg/Grodk mit besonderer Berücksichtigung der Umgebung von Welzow/Wjelcej. AP 2 „Soziokultur“ zielt auf die Beschreibung der zivilgesellschaftlichen Strukturen und deren regionaler Verflechtungen sowie auf die Identifikation von Potentialen und Defiziten sorbischer/wendischer Kultur und Sprache im Untersuchungsraum und die Entwicklung von Handlungsstrategien in Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren.

Projektleiter: Peter Schurmann , Fabian Jacobs
Projektbearbeiter: Katja Atanasov , Lutz Laschewski (extern), Alfred Roggan

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Neuigkeiten im Überblick finden Sie hier . Zur Veranstaltungsübersicht gelangen Sie hier .

2.9.2019 – Research Fellowships

für Forschungsaufenthalt im Jahr 2020. Weiter zur Ausschreibung .

SMiLE-Projekt zur Revitalisierung der sorbischen Sprache(n)

in verschiedenen politischen Systemen erfolgreich abgeschlossen

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows » More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN