helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
korpus-collage.100021-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

SPRACHWISSENSCHAFT (Bautzen/Cottbus)


Seit 2015 arbeitet die Abteilung Sprachwissenschaft standortübergreifend in Bautzen und Cottbus. Zuvor (ab 1992) war die linguistische Beschäftigung mit den beiden sorbischen Schriftsprachen und anderen Varietäten des Sorbischen auf die ehemalige Cottbuser Abteilung für niedersorbische Forschungen und die bis dahin nur in Bautzen angesiedelte Abteilung Sprachwissenschaft verteilt.
Die Beibehaltung beider Standorte des Sorbischen Instituts begünstigt weiterhin die Erforschung des Niedersorbischen wie des Obersorbischen sowie auch der sorbischen Dialekte. Schwerpunkte der Arbeit sind Sprachdokumentation, Lexikologie und Lexikografie sowie Forschungen zum bilingualen Spracherwerb. Hinzu kommt ein systematischer Textkorpusaufbau und die Erarbeitung anderer computerlesbarer Sprachressourcen, u.a. für eine automatische Rechtschreibkontrolle. Zurzeit wird zum Beispiel an einer „Vorlesefunktion“ (Sprachsynthese) für beide Schriftsprachen gearbeitet.
Rückblickend ist das Forschungsspektrum der Abteilung breit und umfasste im bisherigen 21. Jahrhundert auch jenseits der genannten Schwerpunkte Arbeiten zu sehr unterschiedlichen Arbeitsbereichen (Wortbildung, historische und synchrone Morphologie, Phonetik und Orthoepie, Verbalaffigierung, Relativsätze, Sekundäre Prädikation, Lehnwörter, Soziolinguistik, Spracherwerb, Phraseologie, korpuslinguistische Studien, Sprachgeschichte, Geschichte der sorabistischen Grammatikschreibung, Dialektologie, Sprachkontakt u.a. mehr).

Im Rahmen ihrer zeitlichen Möglichkeiten stehen die Mitarbeiter der Abteilung Sprachwissenschaft auch für die Sprachberatung zur Verfügung. Der Sprachpraxis dient auch ihre Mitwirkung in der Obersorbischen und der Niedersorbischen Sprachkommission, den maßgeblichen sprachpflegerischen Gremien, die kodifikatorische Entscheidungen für das Obersorbische und Niedersorbische treffen.

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

Bibliothek und Archiv wieder geöffnet

Zu den Benutzungsbedingungen informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN