helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
ZM-XVIII-6-E_11.100025-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Wićaz-Chróšćanski, Pawoł – Lehmann, Paul

* 14. 1. 1901 Chrósćicy / Crostwitz
† 12. 6. 1933 Teplice

Ratarski dźěłaćer, redaktor, basnik.

Čeladny pola burow, 1924 kursus pólskeje Ludoweje uniwersity w Dalkach, 1925–27 studij na ratarskej šuli w Kuklenach, 1925 a 1927–28 redaktor Serbskeho Hospodarja, 1928 přihoty na studij teologije, 1930 zastup do rjadu jezuitow, 1931 studij teologije w Praze, tam prěni předsyda wobnowjeneje Serbowki, 1932 chorosće płucow dla doma, pozdźišo w Teplicach.
Hižo jako čeladny pospyta so Wićaz jako składnostny basnik. W swojich twórbach, rozbrojenych w Serbskim Studenće, Serbskich Nowinach, Katolskim Posole, Krajanje a we Łužicy, wobspěwa ratarske dźěło, rjanosć domizny a spisa tež tójšto pozbudźowacych wótčinskich basni. Jeho dźěła su w stilu ludoweho a wuměłskeho basnistwa. Znaty jako spisowaćel dźiwadłowych hrow za Jasčan Bjesadu – „Bernadeta Lourdeska“, „Aleksius“, „Wićazec kubło“.


WOZJ.: „Serbska poezija – Pawoł Wićaz-Chrósčanski“, Budyšin 1984

ŽÓ./LIT.: O. Wićaz, Za młodym basnikom P. Wićazom – Łužica 48 (1935), str. 9-10; J. Młynk, Serbska literatura mjez swětowymaj wójnomaj (I) – Serbšćina. 18. studijny list, Mały Wjelkow 1956, str. 2064-2072; F. H., Nekrolog Serbske Nowiny 17.6.1933

Nowy biografiski słownik k stawiznam a kulturje Serbow, wud. wot: Jan Šołta, Pětr Kunze a Franc Šěn, Budyšin: Ludowe nakładnistwo Domowina, 1984

Inventar »

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Neuigkeiten im Überblick finden Sie hier . Zur Veranstaltungsübersicht gelangen Sie hier .

6.12.2018 – 1. Newsletter erscheint

Weitere Infos finden Sie hier .

Ausschreibung Fellowships 2019

Fellowships für Gastaufenthalte am Sorbischen Institut » weitere Informationen

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows » More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN