helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
publikacije-IV.100035-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Lětopis 2015/1



Lětopis

Časopis za rěč, stawizny a kulturu Łužiskich Serbow
Cyłkowny zwjazk 62
Lětnik 2015
Zešiwk 1

160 stronow
ISSN 0943-2787

płaćizna: 18,00 €

Online pola www.ceeol.com

Wobsah

  • Beiträge der Tagung „Sorben und Deutsche: Heimat Lausitz – fremde Lausitz“, Bautzen, 14.–15. November 2014
    Dietrich Scholze: Vorbemerkung / S. 3
  • Beate Mitzscherlich: Die Lausitz als Heimat in einer globalisierten Welt? / S. 4
  • Jens Baumann: Minderheitenförderung als Regionalförderung / S. 16
  • Leoš Šatava: Sorbian national strivings between primordialism and (post)modernism / S. 32

Dalše pojednanja
  • Nicole Dołowy-Rybińska: Minderheitskulturen zwischen Folklore und Modernität / S. 38
  • Tadeusz Lewaszkiewicz: Polnisch-sorbische Sprachkontakte vom 10./11. Jahrhundert bis zur Gegenwart / S. 56
  • Walter Wenzel: Der Personenname Častolov und tschechischer Einfluss auf das Sorbische / S. 72
  • Walter Wenzel: Die obersorbischen Zunamen Ryćer und Rjek in sprachgeografischer Sicht / S. 76
  • Karlheinz Hengst: Nochmals zum Namen Potsdam /S. 81
  • Ladislav Futtera: Mužský, 5. července 1933. Příběh jedné manifestace (1. díl) / S. 85

Materialije
  • Katja Atanasov/Alfred Roggan: Spuren des Dichters Mato Kosyk in Werben/Wjerbno. Sein Geburtshaus, das Grundstück seiner Kindheit und Jugend sowie zwei Kosyk-Denkmale / S. 101
  • Doris Teichmann: Die Jakubica-Handschrift von 1548 / S. 120

Personalija
  • Susanne Hose: Dr. habil. Elka Tschernokoshewa zum 65. Geburtstag / S. 128

Rozprawy
  • Anja Pohončowa/Sonja Wölkowa: Konferenca „Słowjanske spisowne rěče a medije“ – Zeńdźenje Komisije za słowjanske spisowne rěče při Mjezynarodnym komiteju slawistow w Budyšinje, 18.–21. junija 2014 / S. 131
  • Fabian Jacobs: „Serbsce dale myslić – Přinošk ke commons-slědźenju“/„Sorbisch sein neu denken – Ein Beitrag zur Commons-Forschung“, Workshop am Sorbischen Institut, 13. Oktober 2014, 14.00–18.00 Uhr in Bautzen / S. 135
  • Annett Bresan/Stephanie Bierholdt/Peter Schurmann: „Sorben und Deutsche: Heimat Lausitz – fremde Lausitz“. Internationale Tagung des Sorbischen Instituts und der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften, 14.–15. November 2014 / S. 139

Recensije
  • Kathrin Pöge-Alder: Susanne Hose: Erzählen über Krabat. Märchen, Mythos und Magie. Bautzen: Lusatia Verlag 2013, 271 S., zahlr. Abb. / S. 144
  • Ludwig Elle: Willi Wolf, Sabine Sandrieser, Karin Vukman-Artner, Theodor Domej (Hg.): Natürlich zweisprachig – Naravno dvojezično – Természetesen kétuyelvü … Graz: Leykam Buchverlag 2013, 228 S. / S. 147
  • Birgit Mitzscherlich: Hermann Kinne: Das Kollegiatstift St. Petri zu Bautzen von der Gründung bis 1569 (= Germania Sacra, Dritte Folge 7). Berlin 2014, 1062 S. / S. 150

  • Abstracts / S. 155
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN