helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Dr. JANA PIŇOSOVÁ

VITA
2001–2006 Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politische Wissenschaften und Erziehungswissenschaften an der Universität Bonn (Magisterarbeit: Die Ständeordnung des Russischen Reiches nach 1861)
2009–2012 Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung, Promotionsförderung
2009–2015 Promotionsstudium an der Universität Bonn (Dissertationsschrift: Inspiration Natur. Naturschutz in den böhmischen Ländern bis 1933)
seit 2015wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sorbischen Institut

MITGLIEDSCHAFTEN (Auswahl)
  • European Society for Environmental History
  • Tschechische Geographische Gesellschaft – Historische Geographie und Umweltgeschichte
  • Assoziiertes Mitglied der Leibniz Graduate School Geschichte, Wissen, Medien in Ostmitteleuropa des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung, Marburg

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Die Idee des Naturschutzes und Naturschutzbewegungen
  • Geschichte der böhmischen Länder und der Tschechoslowakei
  • Nationale Minderheiten


PUBLIKATIONEN

Aufsätze & Tagungsberichte
  • TagBer Workshop für Umweltgeschichte Tschechiens und der Slowakei, 05.06.2015–07.06.2015 Kobylí, in: H-Soz-Kult, 05.08.2015 (Online )
  • TagBer Cities and river environments – a versatile relationship. Conflicts between local, national and transnational patterns of governance in East Central Europe and beyond, 20.11.2014–21.11.2014 Marburg, in: H-Soz-Kult, 13.03.2015 (Online )
  • Die Naturschutzbewegung in der Tschechoslowakei 1918–1938. In: Förster, H.; Herzberg, J.; Zückert, M. (Hrsg.): Umweltgeschichte(n). Ostmitteleuropa von der Industrialisierung bis zum Postsozialismus, Göttingen 2013, S. 275-297.
Konferenzen (Auswahl)
  • Workshop für Umweltgeschichte Tschechiens und der Slowakei, 5.-7. Juni 2015 Kobylí (Tschechien), in Kooperation mit Collegium Carolinum, der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (beide München), Herder-Institut (Marburg) und Historical Geography Research Centre (Prag) (Organization)
  • Erster Weltkrieg im Osten. Tagung der Belarussischen Hochschulakademie und des Lehrstuhls für historische und kulturelle Werte von Belarus in Minsk, 9.-10. Oktober 2014, Minsk, Belarus, (Vortrag: „Ende des Aufbruchs oder Neuaufstellung im Naturschutz? Europäische Naturschutzinitiativen vor und nach dem Ersten Weltkrieg“)
  • 2nd World Conference on Environmental History, 8.-12. Juli 2014, Guimarães, Portugal, (Vortrag: „Nature, Environment and Identity: The Case of the Bohemian-Bavarian Forest“)

Neuerscheinung: Schriften des Sorbischen Instituts 64

Lubina Mahling "Um der Wenden Seelenheyl hochverdient ─ Reichsgraf Friedrich Caspar von Gersdorf"

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin