Neuigkeiten

Titelseite der Gesammelten Werke Handrij Zejlers, Band 1 © Sorbisches Institut
29.10.2022

»Gesammelte Werke Handrij Zejlers« digital zugänglich im Sprachportal obersorbisch.de

Die historische, vierbändige und nahezu 1.500 Druckseiten umfassende Zejler-Ausgabe mit Titel "Gesammelte Werke Handrij Zejlers" (1883-1891) ist im obersorbischen Sprachportal des Sorbischen Instituts zugänglich.
mehr erfahren

Wito Böhmak, Verleihung Zejler-Preis 2022 © Matthias Bulang
20.10.2022

Staatsministerin Barbara Klepsch verleiht Zejler-Preis 2022 an Wito Bejmak/ Böhmak

Staatsministerin Barbara Klepsch verleiht in Lohsa den Zejler-Preis 2022 an Wito Bejmak, Leiter der Sorbischen Zentralbibliothek und des Sorbischen Kulturarchivs am Sorbischen Institut, für sein vielseitiges Wirken als Wegbereiter des Gebrauchs der sorbischen Sprache in der digitalen Welt.
mehr erfahren

Tagebauzeugnis Halbinsel Partwitz © IHM/Maximilian Hoffmann
14.10.2022

Auftakt in die zweite Phase der UNESCO-Welterbeinitiative „Lausitzer Tagebaufolgelandschaft“

Als Auftakt der zweiten Phase der Arbeiten an der UNESCO-Welterbeinitiative "Lausitzer Tagebaufolgelandschaft" trafen sich in diesen Tagen erstmals alle Partner im neuen Projektverbund "Strategie- und Managemententwicklung für die Welterbeinitiative der Lausitzer Tagebaufolgelandschaft" in Cottbus.
mehr erfahren

Dr. Hauke Bartels, Direktor des Sorbischen Instituts, hat die Berufungsurkunde aus den Händen der Rektorin der TU Dresden, Prof. Ursula M. Staudinger, erhalten © TUD/Michael Kretzschmar (2022)
27.09.2022

Direktor des Sorbischen Instituts zum Professor für Sorabistik berufen

Der Direktor des Sorbischen Instituts, Dr. Hauke Bartels, wurde zum 1. Oktober 2022 zum Professor für Sorabistik berufen. Gestern (26.9.) erhielt er die Berufungsurkunde aus den Händen der Rektorin, Prof. Ursula M. Staudinger. Es ist eine gemeinsame Berufung der TUD mit dem Sorbischen Institut.
mehr erfahren

22.09.2022

Newsletter – Wokolnik 1/2022 erschienen!

Heute (22.09.) veröffentlichte das Sorbische Institut die neue Ausgabe seines Newsletters | Wokolnik mit Neuigkeiten aus der sorabistischen Forschung, aus dem Institut, zu neuen Kolleginnen und Kollegen, mit Berichten vergangener Veranstaltungen, den anstehenden Terminen und neuen Publikationen.
mehr erfahren

Schaukasten vor dem Institutsgebäude in Bautzen © SI (2021)
05.09.2022

Das Sorbische Institut übernimmt die wissenschaftliche Evaluation zweisprachiger sorbisch-deutscher Schulen

Am 1. September beginnt die Pilotphase zur wissenschaftlichen Evaluation von 16 sog. "2plus"-Schulen in Sachsen. Danach sollen ab 2023 regelmäßig die Sprachkompetenzen der Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen festgestellt werden.
mehr erfahren

Standort des Sorbischen Instituts im Sorbischen Haus in Cottbus
02.09.2022

Kickoff: Langzeitforschungsprojekt zu sorbischen/wendischen Aspekten der Niederlausitzer Kulturlandschaft

Am 31. August traf sich erstmals das komplette Team des neuen Langzeitprojekts am Sorbischen Institut mit vollständigem Titel „Digitales Portal zu sorbischen und Lausitzer Sprach- und Kulturlandschaften“. Am 1. Juli war offizieller Projektbeginn.
mehr erfahren

Bei der Stadtführung durch Bautzen berichtete Fabian Kaulfürst (Mitte) viel Interessantes über die Stadt. © Marleen Schindler (2022)
01.09.2022

Internationaler Sommerkurs für sorbische Sprache und Kultur – ein Fazit in Wort und Bild

Vom 22. Juli bis 6. August 2022 fand der Internationale Sommerkurs für sorbische Sprache und Kultur statt. Die Teilnehmer:innen hatten daran viel Freude und gaben interessante Rückmeldungen, was ihnen gefallen hat und wo es noch Raum zur Verbesserung gibt.
mehr erfahren

Auf dem Podium (v.l.): Moderatorin und Journalistin Miriam Schönbach, Dr. Friedrich Pollack, Historiker und Abteilungsleiter Kulturwissenschaften, und Dr. Justus H. Ulbricht, Historiker und Geschäftsführer des Dresdner Vereins Denkmal Fort! e.V. – Die Erinnerungswerkstatt Dresden © SI (2022)
01.09.2022

Podiumsdiskussion: Welche Erinnerung an den „Eisernen Kanzler“ braucht Bautzen?

Etwa 45 Zuhörer:innen verfolgten am 16. Mai in Schmochtitz die Podiumsdiskussion zwischen Alexander Ahrens, damals OB von Bautzen, Dr. Friedrich Pollack, Historiker und Abteilungsleiter Kulturwissenschaften am Sorbischen Institut, und Dr. Justus H. Ulbricht vom Dresdner Verein Denk Mal Fort!
mehr erfahren

Der schwedische Ort Kukkolaforsen am Fluss Torne Älv © Felix Rietschel
01.09.2022

Sorbisches Institut baut internationales Netzwerk weiter aus

Vergleichende Minterheitenforschung, praxisbezogener Wissenstransfer und Austausch nationaler Minderheiten: Im August reiste Delegation aus der Lausitz (mit SI-Vertretern) in die nordschwedische Leader-Region Tornedalen.
mehr erfahren

Nachrichten-Archiv