Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Modul zur Silbentrennung für die obersorbische Rechtschreibkontrolle (BZ, Drittmittelprojekt)


Nachdem seit Ende 2016 eine qualitätsgesicherte Version des obersorbischen morphologischen Generators als Basis für die obersorbische Rechtschreibkontrolle vorliegt, soll für Letztere ein Silbentrennungsmodul entwickelt werden. Dieses Vorhaben soll in Koordination mit dem analogen Vorhaben zur niedersorbischen Silbentrennung realisiert werden, insbesondere im Hinblick auf den Einsatz entsprechender Entwicklertools. Sprachspezifisch und daher separat zu bearbeiten ist zunächst ein entsprechendes obersorbisches Silbentrennungs-Ausgangskorpus ebenso wie die Ergebnisanalyse nach dem Einsatz der Tools.
Das Projekt ist zur Förderung im Rahmen einer zurzeit von der Stiftung für das sorbische Volk koordinierten und von mehreren sorbischen Institutionen – u. a. vom SI – getragenen Initiative zur Stärkung des Sorbischen in den „neuen Medien“ vorgesehen.

Projektbearbeitung: Sonja Wölke (Koordination) , Richard Bigl, Wito Böhmak , Bernhard Baier (extern)

29. 9. 2017 – Auftaktworkshop des Netzwerks historische Minderheitenforschung

20. 8. 2017 Lausitzer Regionalgeschichte im Web 2.0

19. 8. 2017 Das Sorbische Institut bei Łužyca im RBB

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Informationen

INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin