Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Text- und Audiokorpus des muttersprachlichen (dialektalen) Niedersorbischen / Text and audio corpus of native Lower Sorbian (Drittmittelprojekt, VolkswagenStiftung) (CB)

Für die umfassende Dokumentation des Niedersorbischen war ein das umfangreiche schriftsprachliche Textkorpus ergänzendes Korpus des dialektalen Niedersorbischen notwendig. Daher wurden in großem Umfang (mehr als 100 Stunden) neue Sprachaufnahmen gemacht und transkribiert, um auf diese Weise ein Text- und Audiokorpus des (gesprochenen) dialektalen Niedersorbischen zu erstellen.
Der Arbeitsschwerpunkt in der zunächst bewilligten Pilotphase (Oktober 2010 bis Februar 2013) lag auf der Erstellung von Neuaufnahmen und ihrer Transkription sowie der Erprobung von Arbeitsabläufen und Methodik. Die Hauptphase des Projekts lief anschließend von März 2013 bis Ende 2015. Die Audiodateien und Transkripte wurden Teil des DoBeS-Archivs . Außerdem sollen sie in Zukunft auch über die Internet-Seiten der Cottbuser Arbeitsstelle niedersorbisch.de zugänglich sein. Diese sekundäre Präsentation der Projektdaten wird 2016 erfolgen.

Das Projekt wurde bis 2015 von der VokswagenStiftung im Rahmen der Förderinitiative "Dokumentation bedrohter Sprachen" (DoBeS ) finanziert. Das Drittmittelvorhaben wurde Ende 2015 abgeschlossen. Bestimmte nachbereitende Arbeiten, wie etwa die erwähnte Integration der Daten in niedersorbisch.de finden auch derzeit noch statt.

Veröffentlichung zum Projekt:</b> Hauke Bartels & Kamil Thorquindt-Stumpf: Ein neues Ton- und Textarchiv des muttersprachlich-dialektalen Niedersorbischen. In: Lětopis 60 (2013) 1, S. 39-60.

Projektmitarbeiter(innen): </b>Dr. Hauke Bartels (Gesamtleitung), Kamil Thorquint-Stumpf (Mitarbeit und Koordination bis September 2013), Marcin Szczepański (Koordination seit Oktober 2013), Jan Meschkank ; an der Erstellung der Sprachaufnahmen sind weitere Personen beteiligt.

Gemeinsame Presseerklärung von Sorbischem Institut (Zweigstelle Cottbus) und VolkswagenStiftung

17. 8. 2017: Lesung und Gespräch

Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen
» Informationen

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Informationen

INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

20. 6. 2017 Neues Drittmittelprojekt zur Sichtung und Digitalisierung zentraler Dokumente der sorbischen Zeitgeschichte

16. 6. 2017 Neue Rechtschreibtools für Obersorbisch online bereitgestellt

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin