Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

Großes Inventar sorbischer Kulturdenkmale


Als Grundlage für die Wertschätzung und den Schutz sorbischer Kulturdenkmale wurde seit langem von sorbischer Seite wie von Denkmalschützern die Erstellung einer Liste sorbischer Kulturdenkmale angemahnt. Dieser Forderung wird mit der seit dem Jahr 2000 am Sorbischen Institut durchgeführten Denkmalserfassung entsprochen. Ziel des Projekts ist die systematische Erfassung und Bewertung materieller Zeugnisse sorbischer Kulturgeschichte in einer Liste sorbischer Kulturdenkmale. Zu jedem erfassten Objekt wird eine Dokumentation in Wort und Bild erarbeitet, die das Objekt beschreibt und dessen Geschichte und Bedeutung darstellt. Daneben werden praxisrelevante Aktivitäten durchgeführt, die der Pflege und Erhaltung sorbischer Kulturdenkmale dienen, wie: Leitung des Ausschusses für sorbische Denkmale bei der Maćica Serbska, Beratertätigkeit in Fragen sorbischer Denkmale, Initiierung und Begleitung von Restaurierungsprojekten sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Projektbearbeiterin: Trudla Malinkowa

17. 8. 2017: Lesung und Gespräch

Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen
» Informationen

23.–25.11.2017: Internationale Konferenz in Bautzen

Reformation und Ethnizität. Sorben, Letten und Esten im 16. und 17. Jahrhundert
» Informationen

INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

20. 6. 2017 Neues Drittmittelprojekt zur Sichtung und Digitalisierung zentraler Dokumente der sorbischen Zeitgeschichte

16. 6. 2017 Neue Rechtschreibtools für Obersorbisch online bereitgestellt

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin