Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation

DR. THERESA JACOBS

PROJEKTE: Lebensweisen und Selbstvergewisserungsstrategien "sorbischer Kunstschaffender"

» E-Mail
VITA
seit 2015wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sorbischen Institut
2013–2014wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Körperpolitik: Disziplinierung und Inszenierung im Kontext von Gymnastik, Ausdruckstanz und Massenchoreographie" am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig
2012Promotion „Der ʻsorbische Volkstanzʻ in Geschichten und Diskursen“
2011–2012kommissarische Geschäftsführung des Tanzarchivs Leipzig
2006–2011
Doktorandin am Sorbischen Institut
2004–2008 Promotionsstudiengang „Transnationalisierung und Regionalisierung vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ an der Universität Leipzig mit Forschungsaufenthalt in Bratislava
2004–2005 wissenschaftliche Hilfskraft und Mitarbeiterin an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" im Forschungsprojekt "Die Beziehung von Musik und Choreographie im Ballett des 16. bis 20. Jahrhunderts" und am Institut für Ethnologie der Universität Leipzig
1999–2004Studium der Musikwissenschaft, Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig mit Studienaufenthalt in Krakau
Mitbegründerin und Vorstandsmitglied der Vereine 4fürTANZ e.V. und Serbska reja e.V.;
Verheiratet, zwei Kinder.

MITGLIEDSCHAFT
  • Maćica Serbska
  • Serbska reja (Vorstand)
  • Gesellschaft für Musikforschung
  • Tanzarchiv Leipzig
  • 4fürTANZ (Vorstand)
  • International Council for Traditional Music

ARBEITSGEBIETE

  • Musik-, Tanz-, Theaterwissenschaft
  • Vergleichende Minderheitenforschung
  • Digital humanities, Intangible cultural heritage
  • Zentrale wissenschaftliche Dienste

PUBLIKATIONEN (Auswahl)

Bücher
  • (Hrsg. gem. mit Patrick Primavesi, Juliane Raschel & Michael Wehren): Tanz in der DDR: Institutionen, Formen, Akteure (= Recherchen, Bd. 122). Berlin: Theater der Zeit 2017. Im Druck.
  • Der Sorbische Volkstanz in Geschichten und Diskursen. Bautzen: Domowina-Verlag 2014.
  • (Hrsg. gem. mit Fabian Jacobs): Vielheiten - Leipziger Studien zu Roma/Zigeuner-Kulturen (Tsiganologie Band 2). Leipziger Universitätsverlag 2011.
  • (Hrsg. gem. mit Elka Tschernokoshewa, Henrike Krohn, Fabian Jacobs, Alfred Roggan, Ines Neumann): Sorbische Identität und Kultur in der Ortslage Proschim (Prožym) mit Karlsfeld. Gutachten. Projektzeit: 1. 10. 2008 – 30. 6. 2010. Auftraggeber: Vattenfall Europe Mining AG. Projekt des Sorbischen Instituts. Bautzen: Sorbisches Institut 2011.
Aufsätze
  • „Wir waren nicht politisch“. Volkstanz zum Mitmachen zwischen Instrumentalisierung und Opposition. In: Primavesi, Patrick, Raschel, Juliane & Wehren, Michael (Hg.): Tanz in der DDR: Institutionen, Formen, Akteure (= Recherchen, Bd. 122). Berlin: Theater der Zeit 2017. Im Druck.
  • (gem. mit Patrick Primavesi, Juliane Raschel und Michael Wehren) Körperpolitik in der DDR. Tanzinstitutionen zwischen Eliteförderung, Volkskunst und Massenkultur. In: Denkströme. Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, Heft 14 (2015), http://repo.sawleipzig.de:80/pubman/item/escidoc:36246/component/escidoc:36228/denkstroeme-heft14_9-44_primavesi_raschel_jacobs_wehren.pdf. S. 9−44.
  • (gem. mit Nina Stoffers) Sind Künstler_innen die besseren Pädagog_innen? Jenseits von Dualismen denken: Empathie, Disponibilität und funnel approach. In: Klinge, Antje & Eger, Nana (Hg.): Im Dazwischen: Künstler und Künstlerinnen vermitteln. Bochum: Projektverlag 2015. S. 116−123.
  • (gem. mit Fabian Jacobs und Ines Keller) Immaterielles Kulturerbe und die Sorben – Die Chance auf einen neuen Umgang mit kulturellem Erbe. In: Jacobs, Fabian & Ines Keller (Hg.): Einheit in Verschiedenheit. Kulturelle Diversität und gesellschaftliche Teilhabe (= Hybride Welten 7). Münster, N.Y., München, Berlin: Waxmann 2015. S. 87−101.
  • Volkstanz. In: Die Sorben. Ein kulturhistorisches Lexikon. Bautzen: Domowina-Verlag 2014, S. 472-475.
  • (gem. mit Jadwiga Kaulfürst) Musik. In: Sorbisches Institut (Hrsg.): Die Sorben. Ein kulturhistorisches Lexikon. Bautzen: Domowina-Verlag 2014. S. 257−263.
  • Volks-Tanzen bei den Sorben und das Prinzip der Nachahmung. In: Elka Tschernokoshewa & Fabian Jacobs (Hg.): Über Dualismen hinaus. Regionen – Menschen – Institutionen in hybridologischer Perspektive (= Hybride Welten 6). Münster, N.Y., München, Berlin: Waxmann 2013. S. 243–259.
  • Grundzüge der Institutionalisierung des ʻsorbischen Volkstanzesʻ nach dem 2. Weltkrieg am Beispiel des Sorbischen National-Ensembles. In: Musik-Stadt, Traditionen und Perspektiven urbaner Musikkulturen. Bericht des XIV. Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung. Bd 4. Leipzig 2012.
  • Institutional Developments of the ʻSorbian Folk Danceʻ after the Second World War. – In: musicandminorities.googlepages.com/ArticleTheresaLorenz.pdf.


INFORMATIONSTAG BRANDENBURG.DIGITAL - Digitale Nachhaltigkeit am 13.9.2017 in Potsdam

20. 6. 2017 Neues Drittmittelprojekt zur Sichtung und Digitalisierung zentraler Dokumente der sorbischen Zeitgeschichte

16. 6. 2017 Neue Rechtschreibtools für Obersorbisch online bereitgestellt

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows

Band 63 der Schriften des Sorbischen Instituts erschienen

Michael Richter: Deutsche Parteien in der sorbischen Oberlausitz 1945–1953.
Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin