2. Sorabistisches Nachwuchsforschertreffen

Termin: 14.06.2019 - 16.06.2019

Das Sorbische Institut lädt zum zweiten Mal junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum „Netzwerken“ nach Bautzen ein. Im Mittelpunkt des Treffens stehen der interdisziplinäre Austausch und die Vernetzung von Forschenden, die sich regional- oder themenspezifisch mit Sorben/Wenden befassen oder dies vorhaben.

Das Netzwerktreffen besteht in diesem Jahr aus zwei Teilen:
Am 14. Juni findet die Abschlusskonferenz des Forschungsprojekts „Sorbenwissen“ statt. Die in Kooperation zwischen dem Sorbischen Institut und der Technischen Universität Dresden arbeitende NachwuchsforscherInnengruppe präsentiert ihre Ergebnisse sowie das im Rahmen des Projekts entwickelte Onlineportal. Die Teilnahme ist ausdrücklich gewünscht!
Die folgenden beiden Tage bieten den Teilnehmenden ein Forum, eigene Forschungsvorhaben zu präsentieren und zu diskutieren. Dabei sind fachspezifische Beiträge z.B. der Linguistik, Kulturwissenschaft oder Geschichte ebenso willkommen wie transdisziplinäre Projekte aus der vergleichenden Minderheitenforschung oder den Digital Humanities. Wer sein Forschungsvorhaben (z.B. Bachelor-, Master-, Magister- oder Doktorarbeit, Post-Doc-Projekt) vorstellen möchte, sollte eine Projektskizze (max. eine A4-Seite) zusammen mit einer Kurz-Vita (inkl. Fachrichtung, Wirkungsort und derzeitige Arbeitsschwerpunkte) zeitnah einreichen.
Außerdem soll das Treffen wieder dazu genutzt werden, das sorabistische Netzwerkverständnis zu reflektieren. Es soll weiter über Bedingungen und Perspektiven interdisziplinärer Zusammenarbeit nachgedacht werden. Themenvorschläge für Diskussionskreise sind erwünscht!
Die Arbeitssprachen sind Ober- und Niedersorbisch, Deutsch und Englisch.