helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
publikacije-IV.100035-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Lětopis 1995/2


Lětopis

Zeitschrift für sorbische Sprache, Geschichte und Kultur
Gesamtband 42
Jahrgang 1995
Heft 2

160 Seiten
ISSN 0943-2787


Inhalt

  • Hinc Šewc: Michała Frenclowy rowjenk Jan Cichorius a jeho rukopis z lěta 1663 / str. 3‎
  • Erich Donnert: Thüringisch-sächsische Rußlandbeziehungen in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Johann Justus Mertz und seine Wittenberger Magisterdissertation „Stephanus Razin, Donicus Cosacus" vom Jahre 1674 (Teil II) / str. 30‎
  • Markus Wirtz: Zum Problem der Form in der Ästhetik Jakub Bart-Ćišinskis / str. 62‎
  • Ernst-Jürgen Dreyer: Hanka ty sy moja. Leopold Schefer und das Volkslied / str. 68‎
  • Ludwig Elle: Zu einigen Aspekten der Vitalität der sorbischen Sprache im deutschsprachig dominierten Teil der zweisprachigen Lausitz / str. 87‎
  • Dolores Bogomilova: Christen und Moslems in Bulgarien – Glaubenstoleranz und politische Spekulationen / str. 92‎

Recensije
  • Wolfgang Jacobeit: Die Sorben in Deutschland. Serbja w Němskej. Sieben Kapitel Kulturgeschichte. Herausgegeben von Dietrich Scholze / str. 103‎
  • Peter Kunze: Wilhelm Zeil: Slawistik in Deutschland. Forschungen und Informationen über die Sprachen, Literaturen und Volkskulturen slawischer Völker bis 1945 / str. 106‎
  • Siegfried Wollgast: Helmut Reinalter (Hrsg.): Gesellschaft und Kultur Mittel-, Ost- und Südosteuropas im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert. Festschrift für Erich Donnert zum 65. Geburtstag / str. 108‎
  • Erich Donnert: Wilhelm Baum: Kaiser Sigismund. Hus, Konstanz und Türkenkriege / str. 111‎
  • Erich Donnert: Russen und Rußland aus deutscher Sicht. 19. Jahrhundert: Von der Jahrhundertwende bis zur Reichsgründung (1800–1871). Herausgegeben von Mechthild Keller unter redaktioneller Mitarbeit von Claudia Pawlik / str. 112‎
  • Erich Donnert: Historisches Lexikon der Sowjetunion 1917/22 bis 1991. Herausgegeben von Hans-Joachim Torke / str. 114‎
  • Michael Mehlow: Wolfgang Bernhardt: Chronik der Gemeinde Kahren / str. 116‎
  • Trudla Malinkowa: Peter Hauptmann: Das Konkordienbuch für die Obersorben / str. 120‎
  • Klaus Müller: Siegfried Kömer: Ortsnamenbuch der Niederlausitz. Studien zur Toponymie der Kreise Beeskow, Calau, Cottbus, Eisenhüttenstadt, Finsterwalde, Forst, Guben, Lübben, Luckau und Spremberg / str. 125‎
  • Edward Wornar: Ewa Siatkowska: Rodzina języköw zachodniosłowiańskich. Zarys historyczny / str. 132‎
  • Hans Mirtschin: Lotar Balke: Bauen und Wohnen in Heide und Spreewald. Vom Wandel Lausitzer Volksarchitektur im 20. Jahrhundert / str. 140‎

Bibliografije
  • Christiana Piniekowa: Bibliografija studentskich sorabistiskich dźěłow na Uniwersiće Lipsk (1993, 1994) / str. 145‎
  • Wuběrkowa bibliografija na lěto 1994. Zapis najwažnišich skrátšenkow / str. 147‎
  • Pětš Šurman: Wuběrkowa bibliografija k stawiznam / str. 148‎
  • Božena Pawlikec: Wuběrkowa bibliografija sorabistiskeho rěčespyta / str. 154‎
  • Franc Šěn: Wuběrkowa bibliografija k stawiznam literatury / str. 159‎
  • Ines Kellerowa: Wuběrkowa bibliografija k serbskej ludowědźe / str. 164‎

Neuigkeiten & Veranstaltungen

» Zu unseren Neuigkeiten
» Zu unserer Veranstaltungsübersicht

Die Welt kommt nach Bautzen, um Sorbisch zu lernen

Teilnehmer aus acht Ländern und vier Kontinenten besuchen Sorbischferienkurs - Internationaler Sommerferienkurs so schnell ausgebucht wie noch nie

Tag der Archive: 7. März 2020, 14 Uhr

Unser Angebot – in Deutsch und Sorbisch:
  • Vorführung des historischen Films „Das Jahr 1950 bei den Sorben“
  • Besichtigung von alten Briefen sorbischer Persönlichkeiten
  • Einblick in die sorbische Frakturschrift
  • Führungen durch das Kulturarchiv

Sorbisch? Na klar.

Das Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus hat im Februar 2020 eine Imagekampagne für die sorbische Sprache gestartet.

Internationaler Sommerferienkurs Sorbisch vom 24. Juli bis 8. August 2020

Der Sommerkurs ist leider schon ausgebucht.

Inwertsetzung des immateriellen Kulturerbes im deutsch-slawischen Kontext

Ziel ist es, eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme des sorbischen/wendischen (immateriellen) Kulturerbes der Niederlausitz zu erheben sowie diese digital zugänglich zu machen.

Schriften des Sorbischen Instituts

Band 67 "Reformation und Ethnizität" erschienen

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows » More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN