helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
publikacije-IV.100035-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Lětopis 2004/1


Lětopis

Zeitschrift für sorbische Sprache, Geschichte und Kultur
Gesamtband 51
Jahrgang 2004
Heft 1

160 Seiten
ISSN 0943-2787



Inhalt

  • Tino Fröde: Das Stammbuch und die Inaugural-Dissertation von Johann Abraham Frenzel /str. 41
  • Tomasz Jaworski/Magdalena Tymoszuk: Die obersorbische Bibelübersetzung in der polnischen Geschichtsschreibung /str. 66
  • Gerald Stone: Slědy wulgaty w Martinijowych sydom pokutnych psalmach (1627) a w bibliji lěta 1728 /str. 72
  • Heinz Schuster-Šewc: Nachträge und Ergänzungen zum Historisch-etymologischen Wörterbuch der ober- und niedersorbischen Sprache (III) /str. 81

1. seminar serbskeje słowotwórby w Gdańsku (pokročowanje)
  • Bogusław Kreja †: Słowotwórstwo nazw żeńskich w języku górnołużyckim /str. 88
  • Małgorzata Milewska-Stawiany: Augmentativa w języku górnołużyckim /str. 98
  • Ewa Rogowska: Derywaty od nazw roślin w języku górnołużyckim /str. 117

Diskusija
  • Helmut Jentsch: Einige Bemerkungen zum Buch „Verschwundene Dörfer. Die Ortsabbrüche des Lausitzer Braunkohlenreviers bis 1993“ von Frank Förster /str. 139

Recensije
  • Zdzisław Kłos: Jurij Młynk/Dietrich Scholze: Stawizny serbskeho dźiwadła. 1862–2002. Ludowe nakładnistwo Domowina: Budyšin 2003 /str. 145
  • Heinrich Schierz: Das Vermächtnis der Mittagsfrau – Sorbische Kunst der Gegenwart. Hrsg. Stadt Cottbus, Landkreis Bautzen, Stiftung für das sorbische Volk. Textbeiträge von Christina Bogusz, Maria Mirtschin, Jörg Sperling, Ludger Udolph und Marius Winzeler. Domowina-Verlag: Bautzen 2003 /str. 148
  • Kathrin Pöge-Alder: Michael Simon, Monika Kania-Schütz und Sönke Löden (Hrsg.): Zur Geschichte der Volkskunde. Personen – Programme – Positionen. Thelem Universitätsverlag: Dresden 2002 (Volkskunde in Sachsen; 13/14) /str. 154
  • Ludwig Elle: Christoph Pan, Beate Sibylle Pfeil: Minderheitenrechte in Europa. Handbuch der europäischen Volksgruppen. Band 2. Braumüller: Wien 2002 (Ethnos; 61) /str. 157
  • Martina I. Steiner: Elka Tschernokoshewa, Dieter Kramer (Hrsg.): Der alltägliche Umgang mit Differenz. Bildung – Medien – Politik. Waxmann: Münster-New York-München-Berlin 2001 (Hybride Welten; 2) /str. 159
  • Reiner Groß: Annett Bresan: Pawoł Nedo 1908–1984. Ein biographischer Beitrag zur sorbischen Geschichte. Domowina-Verlag: Bautzen 2002 (= Schriften des Sorbischen Instituts / Spisy Serbskeho instituta; 32) /str. 163
  • Lotar Balke: Geisendorf-Report. Zur Geschichte eines Dorfes im Lausitzer Bergbaurevier. Hrsg. von der Lausitzer Braunkohle-Aktiengesellschaft. Redaktion und Text: Klaus Trende. ALFA-Verlag: Cottbus 2002 /str. 165

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Neuigkeiten im Überblick finden Sie hier . Zur Veranstaltungsübersicht gelangen Sie hier .

2.9.2019 – Research Fellowships

für Forschungsaufenthalt im Jahr 2020. Weiter zur Ausschreibung .

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows » More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN