helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
publikacije-IV.100035-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.


Lětopis

Zeitschrift für sorbische Sprache, Geschichte und Kultur
Gesamtband 66
Jahrgang 2019
Heft 2

164 Seiten
ISSN 0943-2787

Preis: 20,00 €

Inhalt

Beiträge des Symposiums „Kito Lorenc zwischen Dichtung und Literaturwissenschaft“
  • ‎Walter Schmitz: Kito Lorenc – Dichter eines kleinen Volkes? / 4
  • Christian Prunitsch: Podomk: Der poetische Hausstand des späten Kito Lorenc / 25
  • Franc Šěn: Kito Lorenc – znajer serbskeje literatury / 36

  • Weitere Aufsätze
  • ‎Karlheinz Hengst: Das Internationale Jahr der indigenen Sprachen in seiner Bedeutung für Deutsche und Sorben / 42
  • Kito Kśižank: Toponymija pódzajtšneje Dolneje Łužyce w serbskem, nimskem a pólskem rěcnem konteksće nowego casa / 48
  • Robert Lorenz: Sorben (er)zählen: Arnošt Mukas „Statistika łužiskich Serbow“. Ansätze zur Analyse eines Klassikers sorabistischer Volkskunde / 71
  • Jana Piňosová: Das Sorbische im sächsischen Heimatschutz 1896 –1941. Eine Bestandsaufnahme / 84
  • Cordula Ratajczak / Nicole Dołowy-Rybińska: Verlorenes Potenzial. Zur Problematik von sorbischen New Speakern / 102

  • Material
  • ‎Franc Šěn: Štyri burske chwalospěwy / 120

  • Diskussion
  • ‎Tadeusz Lewaszkiewicz: Odpowiedź na artykuł Nicole Dołowy-Rybińskiej „Wokół zagrożenia języków, rewitalizacji i ideologii językowych.” / 129

  • Jubiläum
  • ‎Peter Schurmann: Dr. Alfred Roggan zum 70. Geburtstag / 142

  • Berichte
  • ‎Daniel Häfner: Konferenz zum Strukturwandel in der Lausitz. Tagung der Domowina und der Zukunftswerkstatt Lausitz am 13. und 14. September 2018 an der Branden burgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) in Senftenberg / 145
  • Theresa Jacobs / Ines Keller: Kulturerbe als kulturelle Praxis – Kulturerbe in der Beratungspraxis. Interdisziplinäre Tagung vom 30. 1. bis 1. 2. 2019, Bayerische Akademie der Wissenschaften, München / 149

  • Rezension
  • ‎Martin Christ: Friedrich Pollack: Kirche – Sprache – Nation. Eine Kollektivbiografie der sorbischen evangelischen Geistlichkeit in der frühneuzeitlichen Oberlausitz. Bautzen: Domowina Verlag, 2018 (= Schriften des Sorbischen Instituts; 65), 402 S. / 154

Abstracts / 159
Autorenverzeichnis / 163

Inhalt

Neuigkeiten & Veranstaltungen

» Zu unseren Neuigkeiten
» Zu unserer Veranstaltungsübersicht
» Zu unseren Pressemeldungen
» Zur Newsletter-Anmeldung

APERO im Garten

Buchvorstellung und Debatte zu „Demokratie: Eine gefährdete Lebensform“
Till van Rahden und Lutz Rathenow im Gespräch mit Roland Löffler

15.7.2020, 17 Uhr
» Weiter

Bibliothek für kontaktarmen Ausleihbetrieb geöffnet / Lesesaal und Archiv donnerstags nach Voranmeldung geöffnet

Der Lesesaal der Sorbischen Zentralbibliothek und das Sorbische Kulturarchiv sind jeden Donnerstag von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.
Eine Voranmeldung (telefonisch oder per Mail) ist notwendig, da jeweils nur ein/-e Nutzer/-in im Lesesaal arbeiten darf.
Das Tragen eines Nasen- und Mundschutzes ist Voraussetzung.

Ihre bestellte Literatur können Sie weiterhin Mo.-Mi. 10.00 bis 14.00 Uhr und Do. bis 16.00 Uhr in der SZB abholen, dafür dürfen Sie jedoch nur einzeln eintreten. Während Sie sich vor und in der Bibliothek aufhalten, achten Sie bitte auf die Einhaltung der Hygieneregeln.

Unsere digitalen Services finden Sie unter der Rubrik Bibliothek & Archiv.

Mina-Witkojc-Preis 2020

Wir gratulieren herzlich unserem langjährigen Mitarbeiter und Kollegen Manfred Starosta zur Verleihung des Mina-Witkojc-Preises des Landes Brandenburg! Danke für die vielen Jahre fruchtbarer Zusammenarbeit, in der zuletzt auch das häufig genutzte Deutsch-Niedersorbische Wörterbuch entstanden ist, das das bekannte Sprachportal www.niedersorbisch.de begründete.

Neue Internetseite für sorbische Eigennamen gestartet

Wir haben aus einer Vielzahl an Quellen niedersorbische Siedlungsnamen zusammengetragen und dafür eine Internetseite aufgesetzt: für jeden komfortabel online nutzbar.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN