helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
korpus-collage.100021-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Univerbierung im Obersorbischen


Seit 2015 ist die Projektbearbeiterin Mitglied in der Kommission zur slawischen Wortbildung beim
Internationalen Slawistenkomitee. Deren jährliche Arbeitstreffen bzw. Konferenzen setzen
thematische Schwerpunkte, bei denen auch das Sorbische berücksichtigt werden soll. Daraus
ergeben sich Impulse für die Erforschung von Einzelfragen aus dem Bereich der Wortbildung im
Obersorbischen. Im Mittelpunkt der Jahrestagung der Kommission vom 4.-7.4.2017 in Sarajevo
stand die Univerbierung in den slawischen Sprachen. Dabei wurden drei Themenkomplexe
angeboten: die Univerbierung als aktiver Wortbildungsprozess, stilistisch-normative Aspekte der
Univerbierung sowie theoretische Überlegungen zum Begriff Univerbierung.
In der Sorabistik wurde bisher kein theoretischer Diskurs über die Univerbierung im Sorbischen
geführt. Entsprechende Hinweise beschränkten sich meist auf die Nennung von Beispielen, die der
Univerbierung unterliegen. Der Vortrag gab einen Einblick in die Verbreitung der Univerbierung
als Wortbildungsprozess im Obersorbischen am Beispiel der landwirtschaftlichen Terminologie
(Rudolf Jenč: Ratarska terminologija, Budyšin 1966).

Projektbearbeiterin: Anja Pohontsch
Publikation: Uniwerbizacija w hornjoserbšćinje, in: Amela Šehović (Hg.): Zbornik radova. Osamnaesta međunarodna naučna konferencija Komisije za tvorbu riječi Međunarodnog komiteta slavista Univerbacija/Univerbizacija u slavenskim jezicima, Sarajevo, 4–7. aprila 2017. Slavistički komitet , Sarajevo, 2018, s. 353–362 (pdf )

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

3-G-Regel im Lesesaal von Bibliothek und Archiv

Für die Benutzung eines Arbeitsplatzes im Lesesaal gilt die 3-G-Regel: Geimpft, getestet oder genesen mit entsprechendem Nachweis. Zu den Benutzungsbedingungen und dem Hygienekonzept informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN