Blühender Apfelbaum auf einer Streuobstwiese in der Lausitz © SI (2022)
Bautzen
Sorbisches Institut e. V. / Serbski institut z.t.

Bahnhofstr. 6
02625 Bautzen/Budyšin
+49 3591 4972-0
+49 3591 4972-14

Zweigstelle Cottbus
Sorbisches Institut e. V. / Serbski institut z.t.

August-Bebel-Straße 82
03046 Cottbus / Chóśebuz
+49 355 48576-482
+49 355 48576-494
Foto von  Dr. Lubina Mahling

Dr. Lubina Mahling

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

E-Mail: lubina.mahling@serbski-institut.de


Arbeitsgebiete

  • sorbische Kulturgeschichte
  • Kirchen- und Frömmigkeitsgeschichte
  • Alltagsgeschichte
  • Bildungsgeschichte


Projekte



Vita

  • Seit 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sorbischen Institut
  • 2016 – 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dresden, Professur für PoInische Landes- und Kulturstudien
  • 2016 Preisträgerin des Hermann-Knothe-Preis der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften
  • 2015 Promotion „Reichsgraf Friedrich Caspar von Gersdorf und die Sorben. Eine Studie zum Kulturtransfer im Pietismus“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2011 – 2015 Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2009 Stipendiatin der Dr.-Gregorius-Mättig-Stiftung (Bautzen)
  • 2006/07 Stipendiatin des Centro Melantone in Rom
  • 2004 – 2009 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2002 – 2009 Studium der evangelischen Theologie und Geschichte in Jena, Sofia und Rom
  • Verheiratet, Mutter von vier Kindern


Mitgliedschaften



Publikationen

Bücher

  • Verflechtungsraum Lausitz. Böhmisch-ungarische Exulanten und Lausitzer Sorben. Begegnungen und Beziehungen im 18. Jahrhundert, Bautzen 2019 (Kleine Reihe des Sorbischen Instituts; 31 ).
  • Um der Wenden Seelenheyl hochverdient. Reichsgraf Friedrich Caspar von Gersdorf. Eine Untersuchung zum Kulturtransfer im Pietismus, Bautzen 2017 (Schriften des Sorbischen Instituts; 64 ).
  • Sorbisches kirchliches Leben in Löbau von der Reformation bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts, Görlitz, Zittau 2011 (Neues Lausitzisches Magazin; Beiheft 8).

Aufsätze

  • ‎Ein sorbisches „In dulci jubilo“ in Bethlehem/Pennsylvania, in: Lausitz – Łužica – Łužyca. Aspekte der Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte einer zentraleuropäischen Brückenlandschaft, erschienen am: 10.12.2020 (Online )
  • Lužice jako místo setkávání. Vztahy a kontakty mezi exulanty z českých zemí a Horních Uher a Lužickými Srby v 18. století, in: Exulant 50 (2/2020), S. 8–13.
  • Serbske žony – akterki nabožneho žiwjenja we 18. lětstotku, in: Lětopis 67 (2020) 1, S. 38–56.
  • Bibel, Traktat und Handschrift – sorbische Lesewelten im 18. Jahrhundert. Leser und Lektüre im Spiegel der herrnhutischen Überlieferung, in: Lětopis 66 (2019) 1 , S. 54–97.
  • Paul Eber und die Sorben. Versuch einer kulturgeschichtlichen Einordnung des niedersorbischen Gothaer Katechismus, in: Klaus Fitschen (u.a.) (Hg.), Kulturelle Wirkungen der Reformation | Cultural Impact of the Reformation Band I, Wittenberg 2019 (Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der Lutherischen Orthodoxie; 36 ), S. 505–513.
  • Eine „ecclesiola bohemica“ in der sorbischen Lausitz. Zu Begegnungen zwischen tschechischsprachigen Exulanten und Lausitzer Sorben im 18. Jahrhundert, in: Unitas Fratrum 77 (2018), S. 9–21.
  • Herrnhut fördern oder verhindern? Das reichsgräfliche Ehepaar Friedrich Caspar und Dorothea Charlotte Louise von Gersdorf geb. von Flemming, in: Ruth Albrecht (u.a.) (Hg.), Pietismus und Adel. Genderhistorische Analysen, Halle 2018 (Hallesche Forschungen; 49), S. 131–151.
  • Lužice jako místo setkávání: vztahy a kontakty mezi exulanty z českych zemí a Hornich Uher a Lužickými Srby v 18. století, in: Česko-lužický věstník, 10 (2017), S. 71–74.
  • The Second Reformation: The Wends and Pietism, in: Jan Malink (Hg.) David Zersen (transl.), Five Centuries. The Wends and the Reformation, Austin (Texas) 2017, S. 40–42.
  • The Reformation and Education, in: Jan Malink (Hg.) David Zersen (transl.), Five Centuries. The Wends and the Reformation, Austin (Texas) 2017, S. 27–30.
  • Von großzügigen Adligen und aufstrebenden Tagelöhnern. Neue Perspektiven auf die sorbische Sozialgeschichte anhand von Quellen aus dem Unitätsarchiv, in: Unitas Fratrum Beiheft 28 (2017), S. 37–54.
  • Pietistische Lehrerbildung in der sorbischen Lausitz. Die Belowsche Schulanstalt in Großwelka und das Gräflich Dohnasche Institut in Uhyst/Spree, in: Lětopis 64 (2017) 1 , S. 22–43.
  • Pietistische Bildung in der Lausitz. Das Hallesche Waisenhaus als Vorbild von Lausitzer Schulanstalten und Waisenhäusern, in: Neues Lausitzisches Magazin 139 (2017), S. 75–106.
  • Alphabetisierung und Pluralisierung. Zur Wirkung des Pietismus unter den Sorben im 18. Jahrhundert, in: Pietismus und Neuzeit 42 (2016), S. 162–182.