helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
publikacije-IV.100035-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Hybride Welten 6


Über Dualismen hinaus

Regionen – Menschen – Institutionen in hybridologischer Perspektive

Münster-New York-München-Berlin: Waxmann 2013
336 Seiten, broschiert, mit Grafiken von Maja Nagel
ISBN 978-3-8309-2928-4
Preis: 34,90 Euro

Herausgeber: Elka Tschernokoshewa, Fabian Jacobs
Das ausgehende 20. Jahrhundert leitete in den Sozialwissenschaften einen Paradigmenwechsel ein, der den methodologischen Nationalismus hinterfragt und nach alternativen analytischen Instrumenten sucht, um etwa Gruppenbildungsprozesse, Institutionen und kulturelle Ausdrucksformen jenseits essentialistischen Reinheitsdenkens zu untersuchen. Für diesen Paradigmenwechsel steht die Hybridologie, wie sie sich in den letzten Jahren am Sorbischen Institut in Bautzen als neuer Forschungsansatz etabliert hat. Ihren diversitätsbewussten Fokus richtet sie vor allem auf die Dialogizität und Prozessualität von interkulturellen Begegnungen, wobei auch alte und neue Formen von Reinheitsdenken thematisiert werden. Dieser sechste Band der Reihe „Hybride Welten“ versammelt nun neben neuen Erkenntnissen aus transdisziplinären Diskussionen eine Vielzahl von Anwendungen der hybridologischen Sicht auf kulturelle, sprachliche, schulische, historische und minderheitenpolitische Themen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Dörfergemeinschaft, dem Kirchspiel Schleife in der mittleren Lausitz, das ein historisch gewachsenes, mehrkulturelles Beziehungsgeflecht darstellt und sich dabei aktuell mit den Auswirkungen des Braunkohletagebaus konfrontiert sieht.

Mit Beiträgen von

Ludwig Elle, Manfred Hermasch, Marc Hill, Fabian Jacobs, Theresa Jacobs, Bernadette Jonda, Stefanie Kayguzus-Schurmann, Ines Keller, Jonas Kolb, Yaron Matras, Ines Neumann, Siegfried J. Schmidt, Peter Schurmann, Rosemarie Statelova, Elka Tschernokoshewa und Martin Walde.

Změna wotewrjenskeho časa

Biblioteka a archiw stej srjedu, dnja 18.12.2019, začinjenej.

Biblioteka a archiw wostanjetej wot 23. 12. 2019 do 2. 1. 2020 zawrjenej. Přejemy našim čitarjam žohnowane hody a strowe nowe lěto!

Institutny dźeń 13.12.2019

wot 14-17 hodź. w Serbskim domje

21.11.2019 - Call for Papers

konferenca "Bildarchive. Wissensordnungen | Arbeitspraktiken | Nutzungspotenziale"

5.11.2019 – Lětopis 2/2019 wušoł

Marie Skłodowska-Curie Actions

SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN