Suche Leichte Sprache Seite vorlesen Darstellung
 Suche  Leichte Sprache  Seite vorlesen  Darstellung

Die Frühgeschichte der Sorben im Licht der Namen

mit 15 Karten
Walter Wenzel

82 Seiten. A5-Broschur

ISBN: 978-3-948166-97-7
Preis: 12,00 €
Erscheinungsjahr: 2021

Inhalt

Das Buch informiert in gedrängter Form und verständlich für einen größeren Leserkreis über die Einwanderung der Slawen in den Raum zwischen Bober und Queis im Osten und der Saale im Westen im 7. Jahrhundert, die Besiedlung und agrikulturelle Erschließung des Landes, die sich herausbildenden Stammesgebiete, die Struktur der damaligen Gesellschaft und deren Führungsschicht. Es gewährt Einblick in die geistige und materielle Kultur der Slawen, ihre Glaubensvorstellungen, zwischenmenschlichen Beziehungen, ihre Arbeitswelt und die Herausbildung der ältesten Berufe, so des Schmiedes. Ein Kapitel hat die Waldbienenzucht zum Gegenstand, eine der wichtigsten wirtschaftlichen Aktivitäten. Die eigenständige Entwicklung der westslawischen Stämme zwischen Neiße und Saale fand ihr Ende mit der zu Beginn des 10. Jahrhunderts einsetzenden fränkischen Eroberung. Sie führte mit der Errichtung der deutschen Herrschaft zu einer tiefgreifenden gesellschaftspolitischen, kulturellen und religiösen Umgestaltung der bisherigen Lebensverhältnisse. Ein Exkurs zum Slawengau Plisni, dem späteren Altenburger Land im heutigen Thüringen, zeigt, mit welchen Methoden der Forscher arbeitet, um den über tausend und mehr Jahre alten Namen Erkenntnisse über das Leben der Menschen in längst vergangenen Zeiten abzuringen. Fünfzehn meist mehrfarbige Karten illustrieren die Darlegungen.

Das gedruckte Heft kann unter si@serbski-institut.de oder telefonisch im Sekretariat des Sorbischen Instituts bestellt werden, Tel. 03591 4972-0.


Rezensionen

„Dem Verfasser ist es gelungen, eine recht geschickt auf die Frühzeit der Sorben zugeschnittene Fassung von Forschungsergebnissen zur ältesten Zeit vom 7. Jh. an in einem Band zu vereinigen. Dieses sehr handliche und übersichtliche Druckwerk hat dennoch den Charakter eines mehr als informativen Überblicks und darf als komprimiertes Handbuch oder auch nützliches Lehrbuch bezeichnet werden. Das besonders auch deswegen, weil die sicheren Forschungsergebnisse aus dem Jahrzehnten der Leipziger onomastischen Schule mit den neuesten Einsichten aus den eigenen umfangreichen Studien und Untersuchungen von Walter Wenzel verbunden werden. “ (Karlheinz Hengst)

Karlheinz Hengst: Die Frühgeschichte der Sorben. Veröffentlicht am 8.6.2022 im Onomastik-Blog der Deutschen Gesellschaft für Namenforschung (GfN) e.V., Permalink: www.onomastikblog.de/artikel/neuerscheinungen/die-fruehgeschichte-der-sorben/

Das Onomastik-Blog informiert über Neuigkeiten und wissenschaftliche Erkenntnisse rund um die Sprach- und Namenforschung.


Heft als PDF