Konzeption eines Registers für das sorbische/wendische Kulturerbe

Im Rahmen dieses Vorhabens übernimmt das Sorbische Institut die Aufgabe, eine Konzeption für ein institutionenübergreifendes Register des sorbischen Kulturerbes zu erarbeiten. Das Projekt ist zunächst auf eine insgesamt dreijährige Laufzeit (05/2021-04/2024) ausgelegt, wobei in dieser Zeit auf eine etwa einjährige reine Konzeptionsphase bereits eine (inhaltlich und ggf. personell) erweiterte Pilotphase folgen soll. Die Arbeit erfolgt in Abstimmung mit einer zunehmenden Anzahl anderer Einrichtungen, deren Daten zukünftig in das gemeinsame Kulturerberegister einbezogen werden sollen.

Projektleitung: Hauke Bartels, Friedrich Pollack , Wito Böhmak, Marek Slodička
Projektbeteiligte: Robert Lorenz , Alf-Christian Schering