helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
R0003967_knizny-rynk-magacin_150dpi.100024-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

SORBISCHE ZENTRALBIBLIOTHEK


Gegründet 1949. Hauptfunktion: Sammeln aller Literatur in sorbischer Sprache, über die Sorben und über die Ober- und Niederlausitz. Sie ist zugleich wissenschaftliche Fachbibliothek des Sorbischen Instituts und besitzt durch Tauschbeziehungen mit ausländischen Bibliotheken einen wertvollen Bestand an slawischen und slawistischen Büchern und Zeitschriften.
Den Grundstock der Bibliothek bildete der Rest der Bücherei der Maćica Serbska. Dieser wurde ergänzt durch Ankauf bzw. Übereignung der Privatbibliotheken von Ota Wićaz (Otto Lehmann), Pawoł Nedo (Paul Nedo), Měrćin Nowak-Njechorński (Martin Nowak-Neumann) und Jan Meškank (Jan Meschgang). Seit seiner Gründung im Jahre 1958 unterstützt der Domowina-Verlag die Sorbische Zentralbibliothek mit regelmäßigen Pflichtexemplaren.
Gesamtumfang der Bibliothek: 110 000 Medieneinheiten, davon 27000 Zeitschriftenbände; selbständige Publikationen: 13000 in den sorbischen, 25000 in slawischen Sprachen.

Öffnungszeiten Ausleihe: Montag u. Dienstag von 10 bis 14 Uhr, Mittwoch u. Donnerstag von 10 bis 16 Uhr für die Abholung und Rückgabe vorab bestellter Literatur.
Öffnungszeiten Lesesaal: Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr mit Voranmeldung.

Kontakt: biblioteka-archiw@serbski-institut.de, Telefon: (03591) 49720

» Benutzungsordnung
» Gebührenordnung
Während der geänderten Öffnungszeit können Sie Ihre bestellte Literatur in der SZB abholen, dafür dürfen Sie jedoch nur einzeln eintreten. Während Sie sich vor und in der Bibliothek aufhalten, achten Sie bitte auf die Einhaltung der Hygieneregeln: Halten Sie Abstand und tragen Sie einen Nasen- und Mundschutz (Pflicht). Ihre Literatur liegt für Sie verbucht bereit. Um den bestmöglichen Gesundheitsschutz sicherzustellen, können wir umfassenderen Beratungsservice vor Ort oder eine Präsenznutzung nur an einem Tag ermöglichen.

Neuigkeiten & Veranstaltungen

» Zu unseren Neuigkeiten
» Zu unserer Veranstaltungsübersicht
» Zu unseren Pressemeldungen
» Zur Newsletter-Anmeldung

Neue Öffnungszeiten für den Lesesaal

Der Lesesaal der Sorbischen Zentralbibliothek und das Sorbische Kulturarchiv sind Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Um eine Voranmeldung (telefonisch oder per Mail) wird gebeten. Das Tragen eines Nasen- und Mundschutzes ist Voraussetzung.
Ihre bestellte Literatur können Sie weiterhin Montag und Dienstag von 10 bis 14 Uhr und Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr abholen.
Unsere digitalen Services finden Sie unter der Rubrik Bibliothek & Archiv.

Neue Internetseite für sorbische Eigennamen gestartet

Wir haben aus einer Vielzahl an Quellen niedersorbische Siedlungsnamen zusammengetragen und dafür eine Internetseite aufgesetzt: für jeden komfortabel online nutzbar.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN