helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
  • wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
  • foto.100637-2.jpg
  • kuwi1b.100637-4.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
„Sorbische Lausitz“ – (T)Räume einer nationalen Minderheit von 1918 bis heute (Drittmittelprojekt)

Das Sorbische Institut in Bautzen realisiert ein Forschungsvorhaben, das vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Programms Geisteswissenschaften 2018-2020 mit Schwerpunktsetzung „1918 – Chiffre für Umbruch und Aufbruch“ von April 2018 bis Dezember 2020 gefördert wird.
Im Zentrum des interdisziplinären Vorhabens stehen die Vorstellungen einer sorbischen Lausitz, die im Zuge der Neuordnung Europas nach 1918 relevant wurden und seitdem von verschiedenen Akteuren, mit unterschiedlichen Motiven und Erfolg im Laufe des 20. Jahrhunderts vorgebracht wurden. Das Vorhaben beschäftigt sich mit der Funktion sowie der Wirkung, die diese Vorstellungen seit 1918 bis in die Gegenwart entfalteten.
Besonderer Fokus liegt dabei auf „Natur“ und (territorialem) Raum. Es fragt danach, inwieweit Objekte der Natur, Naturräume, natürliche Ressourcen sowie eine spezifische Nutzung von Natur in die Konzeption von Sorben als nationale Minderheit einflossen und welche Ansprüche im Umgang mit Natur und Landschaft sich daraus für die Sorben ergaben?
Die Fragestellung wird im Rahmen von zwei Teilprojekten bearbeitet, um die historische mit der gegenwärtigen Perspektive zu verbinden. Das Projekt stützt sich auf Theorien und Methoden, die im Rahmen der Erforschung der Mensch-Natur-Beziehungen entwickelt wurden (Umweltgeschichte, Political Ecology, Environmental Humanities). Zum konzeptionellen Einsatz kommen historisch-archivalische Methoden, Diskursanalysen, kollektive Kartierungen und qualitative Interviews.

Projektbeteiligte: Dr. Jana Piňosová (Leitung), Marcel Langer

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Natur und Minderheit: I. Workshop des Projekts

Am 11. und 12.10.2018 findet der erste Workshop des Projekts statt. Im Zentrum stehen theoretische und methodische Fragen, die sich bei der Analyse des Diskurses um die „Sorbische Lausitz” ergeben. Das methodische Arbeiten, bei dem der Begriff der Minderheit sowie die Frage, wie die Methoden der politischen Ökologie für die Erforschung der Minderheit fruchtbar gemacht werden können, wird durch Vorträge zur sorbischen Ökoliteratur und zu gesellschaftlichen Naturverhältnissen der heutigen Lausitz sowie eine Exkursion ergänzt. Auf Einladung der ProjektbearbeiterInnen, Dr. Jana Piňosová und Marcel Langer, werden VertreterInnen der historischen Minderheitenforschung, der Umweltgeschichte, der Umwelt­soziologie, der Sozialgeographie sowie der Literaturwissenschaft gemeinsam diskutieren.

Der Workshop findet intern statt.

Zur Pressemeldung klicken Sie hier .
nnn

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Neuigkeiten im Überblick finden Sie hier . Zur Veranstaltungsübersicht gelangen Sie hier .

12.7.2019 – Neue Erweiterung für Soblex

SMiLE-Projekt zur Revitalisierung der sorbischen Sprache(n)

in verschiedenen politischen Systemen erfolgreich abgeschlossen

Informationsportal online

Logo Sorabicon

18.6.2019 – Stellenausschreibung

Verwaltungsleiter/in (m/w/d)

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows » More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN