helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
korpus-collage.100021-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Ausbau der normativen Datenbasis für die obersorbische Rechtschreibkontrolle (Phase III)

Seit 2009 erarbeiteten Informatiker frei- bzw. nebenberuflich und zunächst auf eigene Initiative ein obersorbisches Rechtschreibmodul für Microsoft Office sowie Open/LibreOffice. Die Basis bildeten der im Obersorbisch-deutschen Wörterbuch von Paul Völkel kodifizierte obersorbische Wortschatz und ein neu entwickelter morphologischer Generator. Ab 2016 arbeiten Sprachwissenschaftler des Sorbischen Instituts an der Weiterentwicklung des Datenbestands, zunächst 2015/2016 durch Revision und Korrektur des morphologischen Generators, danach durch Erweiterung der lexikalischen Datengrundlage durch Einbeziehung weiterer lexikografischer Quellen – zuletzt 2019/20 die bisher nicht registrierte Lexik aus dem DOW 1989/91. (Veröffentlichung auf soblex.de am 18.01.2021.) Aus dem im Institut für sorbische Volksforschung erarbeitete DOW 1989/91 konnten bisher ca. 9300 zusätzliche Wörter mit über 330 000 Wortformen integriert werden. Es ist jedoch noch ein bisher nicht erfasster Lexik-Bestand von weiteren ca. 8 000 bis 10 000 Wortformen zu erwarten.
Erst mit der Erfassung des gesamten Wortbestands aus dieser Quelle kann die obersorbische Rechtschreibprüfung den in aktuellen Wörterbüchern verzeichneten Wortschatz abdecken. Dies ist nicht nur für die Erweiterung der Datenbasis der Rechtschreibprüfung wichtig, sondern auch als Vergleichsbasis für das seit 2019 begonnene regelmäßige Schrifttums-Monitoring , auf dessen Grundlage sich weitere Ergänzungsbestände des bekannten obersorbischen Wortschatzes sowohl für die Rechtschreibprüfung als auch für lexikografische Zwecke ergeben.

Projektleitung: Dr. habil. Sonja Wölke
Mitarbeit: Božena Braumann

Aktuelles

» Veranstaltungen
» Medieninformationen
» Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut . Beachten Sie bitte unsere Netiquette!

Die Freiheit winkt! Die Sorben und die Minderheitenfrage nach 1918

Neue Wanderausstellung des Sorbischen Instituts - Weitere Informationen

Bibliothek und Archiv wieder geöffnet

Zu den Benutzungsbedingungen informieren Sie sich unter Bibliothek & Archiv.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN