helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
  • foto.100637-2.jpg
  • kuwi1b.100637-4.jpg
  • wuhlowa-jama-2_HPm_wurezk.100637-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Personengeschichtliche Grundlagenforschung


Biografische und gruppenbiografische Fragestellungen sind implizit wie explizit Bestandteil zahlreicher Forschungsvorhaben am Sorbischen Institut. Oft fallen personengeschichtliche Informatio­nen auch als „Nebenprodukte“ sonstiger Projekte ab. Seit 2007 sind über die Home­page des Sorbischen Instituts die „Biografien zur sorbischen Volkskunde“ abrufbar. Mit den Vorarbeiten für diese Datenbank wurde 2004 begonnen. Darüber hinaus beteiligen sich die Mitarbeiter(innen) des Sorbischen Instituts seit längerem mit Beiträgen am Online-Lexikon „Sächsische Biografie“ des ISGV Dresden.
Das Anliegen des Vorhabens ist es, die verschiedenen personengeschichtlichen Forschungen und Ressourcen am SI zu koordinieren und in einer übergreifenden Struk­tur zusammenzufüh­ren. Mittelfristig soll zu diesem Zweck ein digitales personen­geschichtliches Repositorium aufge­baut werden, in dem biografische Daten zentral gesammelt und verarbeitet werden können.
Als offene Plattform soll dieses Repositorium einerseits das Fehlen eines neue­ren biografi­schen Nachschlagewerks zur sorbischen Geschichte, das den „Nowy biografiski słownik“ von 1984 ersetzt, kompensieren. Andererseits wird damit auch die Ergänzung der GND bei der Deutschen Nationalbibliothek erleichtert.

Projektkoordination: Susanne Hose , Friedrich Pollack , Wito Böhmak

Neuigkeiten & Veranstaltungen

» Zu unseren Neuigkeiten
» Zu unserer Veranstaltungsübersicht
» Zu unseren Pressemeldungen
» Zur Newsletter-Anmeldung

Neue Öffnungszeiten für den Lesesaal

Der Lesesaal der Sorbischen Zentralbibliothek und das Sorbische Kulturarchiv sind Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Um eine Voranmeldung (telefonisch oder per Mail) wird gebeten. Das Tragen eines Nasen- und Mundschutzes ist Voraussetzung.
Ihre bestellte Literatur können Sie weiterhin Montag und Dienstag von 10 bis 14 Uhr und Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 16 Uhr abholen.
Unsere digitalen Services finden Sie unter der Rubrik Bibliothek & Archiv.

Neue Internetseite für sorbische Eigennamen gestartet

Wir haben aus einer Vielzahl an Quellen niedersorbische Siedlungsnamen zusammengetragen und dafür eine Internetseite aufgesetzt: für jeden komfortabel online nutzbar.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN