helper
Serbski Institut Serbski Institut Mobil
Navigation
Seite vorlesen ?
kugeln-800-x-160.100819-1.jpg
In Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) wurde in die Webseite des Sorbischen Instituts eine Vorlesefunktion für Deutsch implementiert. Leider ist eine entsprechende Technologie für die beiden sorbischen Schriftsprachen nicht verfügbar. Das Sorbische Institut ist sich dieser Problematik bewusst und sondiert zurzeit mit Partnern die Entwicklung einer entsprechenden Software. Außerdem bereiten sorbische Ausdrücke in deutschem Text der deutschen Vorlesefunktion erkennbar Schwierigkeiten. Wir bitten dafür um Verständnis, da wir nicht allein aus diesem Grund auf die sorbischen Ausdrücke verzichten möchten.

Die oben genannte Maßnahme wurde finanziert aus Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

SORABISTISCHE NACHWUCHSFORSCHERTREFFEN


27.-29.5.2021 – 3. Jungakademisches Netzwerktreffen sorabistischer Forschung, Bautzen

Das Sorbische Institut lädt junge Wissenschaftler*innen zum dritten Mal zum „Netzwerken“ ein. Im Mittelpunkt des Treffens stehen der interdisziplinäre Austausch und die Vernetzung von Forschenden, die sich regional- oder themenspezifisch mit Sorben/Wenden befassen oder dies vorhaben.
Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen findet das Netzwerken in diesem Jahr digital statt. Sollten es die allgemeinen Bedingungen zulassen, wird eine hybride Form angestrebt.
Drei aufeinander folgende Tage bieten den Teilnehmenden ein Forum, eigene Forschungsvorhaben zu präsentieren und zu diskutieren. Dabei sind fachspezifische Beiträge z.B. aus der Linguistik, der Kulturwissenschaft oder der Geschichtswissenschaft ebenso willkommen wie transdisziplinäre Projekte aus der vergleichenden Minderheitenforschung oder den Digital Humanities. Wer sein Forschungsvorhaben (z.B. Bachelor-, Master-, Magister- oder Doktorarbeit, Post-Doc-Projekt) vorstellen möchte, sollte eine Projektskizze (max. eine A4-Seite) zusammen mit einer Kurz-Vita (inkl. Fachrichtung, Wirkungsort und derzeitige Arbeitsschwerpunkte) einreichen.
Außerdem soll das Treffen wieder dazu dienen, das sorabistische Netzwerkverständnis zu reflektieren. Es soll weiter über Bedingungen und Perspektiven interdisziplinärer Zusammenarbeit nachgedacht werden. Themenvorschläge für Diskussionskreise sind erwünscht!

Die Arbeitssprachen sind Ober- und Niedersorbisch, Deutsch und Englisch.

Ablauf:
Folgende digitale Zeitslots stehen zur Verfügung: 27.-29. Mai 2021 jeweils zwischen 11-16 Uhr. Für eine Projektvorstellung sind maximal 30 Minuten inkl. Diskussion vorgesehen. Nähere Abstimmungen bezüglich der inhaltlichen Gestaltung und Moderation einzelner Panels erfolgen nach Anmeldeschluss und werden von Mitarbeiter*innen des Sorbischen Instituts gemeinsam mit den Interessent*innen des Netzwerks übernommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eventuelle Fahrtkosten können nicht erstattet werden.

Kontakt und Anmeldung:

Alle Interessent*innen melden sich bitte bis spätestens 18. April 2021 per E-Mail bei Theresa Jacobs, Robert Lorenz oder Lubina Mahling.


Download Programm
.
Download Ausschreibung

14.-16.6.2019 – 2. Jungakademisches Netzwerktreffen sorabistischer Forschung, Bautzen

Das Sorbische Institut lädt zum zweiten Mal junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum „Netzwerken“ nach Bautzen ein. Im Mittelpunkt des Treffens stehen der interdisziplinäre Austausch und die Vernetzung von Forschenden, die sich regional- oder themenspezifisch mit Sorben/Wenden befassen oder dies vorhaben.

Das Netzwerktreffen besteht in diesem Jahr aus zwei Teilen:
Am 14. Juni findet die Abschlusskonferenz des Forschungsprojekts „Sorbenwissen“ statt. Die in Kooperation zwischen dem Sorbischen Institut und der Technischen Universität Dresden arbeitende NachwuchsforscherInnengruppe präsentiert ihre Ergebnisse sowie das im Rahmen des Projekts entwickelte Onlineportal. Die Teilnahme ist ausdrücklich gewünscht!
Die folgenden beiden Tage bieten den Teilnehmenden ein Forum, eigene Forschungsvorhaben zu präsentieren und zu diskutieren. Dabei sind fachspezifische Beiträge z.B. der Linguistik, Kulturwissenschaft oder Geschichte ebenso willkommen wie transdisziplinäre Projekte aus der vergleichenden Minderheitenforschung oder den Digital Humanities. Wer sein Forschungsvorhaben (z.B. Bachelor-, Master-, Magister- oder Doktorarbeit, Post-Doc-Projekt) vorstellen möchte, sollte eine Projektskizze (max. eine A4-Seite) zusammen mit einer Kurz-Vita (inkl. Fachrichtung, Wirkungsort und derzeitige Arbeitsschwerpunkte) zeitnah einreichen.
Außerdem soll das Treffen wieder dazu genutzt werden, das sorabistische Netzwerkverständnis zu reflektieren. Es soll weiter über Bedingungen und Perspektiven interdisziplinärer Zusammenarbeit nachgedacht werden. Themenvorschläge für Diskussionskreise sind erwünscht!
Die Arbeitssprachen sind Ober- und Niedersorbisch, Deutsch und Englisch.

Kosten:
Die Teilnahme an der Abschlusskonferenz des Forschungsprojekts „Sorbenwissen“ ist frei. Für die Folgetage wird eine Gebühr von insg. 10 Euro/Person erhoben. Ein Kontingent an kostenfreien Übernachtungsplätzen steht zur Verfügung. Reisekosten können nicht erstattet werden.

Kontakt und Anmeldung:
Alle Interessierten melden sich bitte bis spätestens 31. März 2018 per E-Mail bei Dr. Theresa Jacobs an.
xx
Download Ankündigung

9.-11.6.2017 Jungakademisches Netzwerktreffen sorabistischer Forschung, Bautzen

mm
Das Sorbische Institut lädt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum „Netzwerken“ nach Bautzen ein. Im Mittelpunkt des Treffens stehen der interdisziplinäre Austausch und die Vernetzung von Forschenden, die sich regional- oder themenspezifisch mit Sorben/Wenden befassen oder dies vorhaben. Dabei sind fachspezifische Beiträge z.B. der Linguistik, Kulturwissenschaft oder Geschichte ebenso willkommen wie transdisziplinäre Projekte aus der vergleichenden Minderheitenforschung oder den Digital Humanities.
Der Workshop bietet den Teilnehmenden an zwei Tagen ein Forum, um eigene Forschungsvorhaben zu präsentieren und zu diskutieren. Wer sein Forschungsvorhaben (z.B. Bachelor-, Master-, Magister- oder Doktorarbeit, Post-Doc-Projekt) vorstellen möchte, sollte eine Projektskizze (max. eine A4-Seite) zusammen mit einer Kurz-Vita (inkl. Fachrichtung, Wirkungsort und derzeitige Arbeitsschwerpunkte) zeitnah einreichen.

Außerdem soll das Netzwerktreffen dazu genutzt werden, um auf der Basis der vorgestellten Forschungen über ein sorabistisches Netzwerkverständnis zu reflektieren. So soll über Bedingungen und Perspektiven interdisziplinärer Zusammenarbeit nachgedacht werden. Themenvorschläge für Diskussionskreise sind erwünscht!
mm
Ankündigung

Neuigkeiten & Veranstaltungen

» Zu unseren Neuigkeiten
» Zu unserer Veranstaltungsübersicht
» Zu unseren Pressemeldungen
» Zur Newsletter-Anmeldung
» Wir twittern @serbskiinstitut
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Bibliothek und Archiv bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Wir bieten „click & collect“ an.

Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail, biblioteka-archiw@serbski-institut.de.
Informationen zur Ausleihe und zu den digitale Angeboten: Bibliothek & Archiv.

Internetseite für niedersorbische Eigennamen erweitert

Nun können im Namensservice unter niedersorbisch.de/mjenja rund 2.500 Familiennamen und über 100 Vornamen nachgeschlagen werden.

"Sorbisch? Na klar."

Imagekampagne des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Marie Skłodowska-Curie Actions

“Expression of Interest” for hosting Fellows
» More information
SORBISCHES INSTITUT - SERBSKI INSTITUT
Bahnhofstraße/Dwórnišćowa 6
D-02625 Bautzen/Budyšin
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN